Backen
Vegetarisch
Beilage
Party
Fingerfood
Snack
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Petras geniale Kräuter - Chili Brötchen

als Beilage zu Pastagerichten, kleine Vorspeise oder als Snack zu Wein/Bier

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.09.2006 211 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
250 ml Milch und Wasser gemischt, lauwarm
3 EL Olivenöl
1 TL Salz
3 EL Kräuter der Provence (ersatzweise Mischung aus Oregano, Thymian, Majoran etc.)1
1 EL Chilischote(n), getrocknet
2 EL Naturjoghurt

Nährwerte pro Portion

kcal
211
Eiweiß
6,25 g
Fett
3,71 g
Kohlenhydr.
37,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Hefe mit der lauwarmen Flüssigkeit verrühren, kurz stehen lassen.
Mehl mit Salz, Öl, Kräutern und Chili vermischen. Hefemischung dazugeben und kräftig durchkneten. Bei Bedarf etwas Mehl nachgeben, bis der Teig nicht mehr klebt.
Teig 30 Min. gehen lassen, bis er sichtbar aufgegangen ist.
Nochmals kräftig kneten.
Zur einfacheren Verarbeitung Teig halbieren. Jeweils eine Hälfte zu einer langen Rolle formen und in 25 kleine Stücke teilen. Diese zu Kugeln rollen.
Auf ein (gefettetes) Backblech setzen. Nochmals 10 min. gehen lassen.
Dann die Kugeln mit Joghurt bestreichen.
Backen (mittlere Schiene) bei 180 Grad für ca. 20 min., bis die Kugeln hellbraun sind.

Dazu schmeckt Kräuterbutter ausgezeichnet!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PersonaGrata

Leider ist bei mir der Teig nicht aufgegangen. Das nächste Mal werde ich wieder frische Hefe verwenden. Geschmeckt haben sie trotzdem, waren aber naütrlich zu fest. Ich habe getrocknete Chilischoten in der Mühle und gehe immer seeeehr sparsam damit um, weil einige winzige Körnchen schon ausreichen, um das Essen ungenießbar zu machen, wenn man nicht aufpasst.. Von daher ist mir die Mengenangabe von 1 Esslöffel unbegreiflich! Ich habe 5 Umdrehungen meiner Chilimühle gemacht und mir brennt noch immer die Zunge...Daher meine Frage an @phalabi: Welche Sorte getrockneter Chilischoten benutzt Du?

28.02.2017 13:38
Antworten
daniela__71

super lecker LG daniela

12.06.2016 08:11
Antworten
HEiKE_79

Da es Silvester ein "Jeder-bringt-was-mit-Buffet" gibt, hab ich hier gestöbert nach leckerem herzhaftem Backwerk, was ich mit diversen Dipps mitbringen möchte. Dabei hab ich diese tollen Brötchen entdeckt. Da ich für ein anderes "Test-Rezept" einen Hefeteig brauchte, hab ich den einfach geteilt und die eine Hälfte dann mit den Kräutern (fertige Mischung Kräuter der Provence) und Chili gemischt. Und was soll ich sagen?! Die sind super! Habe sie in der Größe von Pizzabrötchen gemacht. Die werde ich auf jeden Fall Silvester machen und mitnehmen. Dann nur mit etwas weniger Chili ;-) Danke für das tolle Rezept!

23.12.2014 19:18
Antworten
Schlüter32

Hallo. habe gestern Deine leckeren Brötchen nachgebacken.Allerdings musste ich noch ca. 50ml Wasser dazu geben,da mir der Teig etwas zu trocken geraten war. Das Ergebnis war dann perfekt und hat sehr gut zur Pasta geschmeckt. Vielen Dank für dieses Rezept. LG

25.06.2014 16:27
Antworten
Krumpel

Bisschen spaet, aber wer weiss, wer reinguckt. Ich mische im Verhaeltnis 1:1 , kommt immer gut hin. Nimmt man NUR Milch, werden sie weicher, nimmt man NUR Wasser, eher knuspriger. Gruss Petra

25.11.2017 13:00
Antworten
Kristin1309

Hallo ! Lecker Deine Brötchen, nur würde ich beim nächsten Mal etwas mehr Salz nehmen. Bild kommt ! Liebe Grüße, Kristin

13.02.2008 18:21
Antworten
Chrissy2602

Schmecken schon echt lecker. Hab sie jetzt das 3. Mal gemacht. Mag es allerdings ziemlich scharf und verwende die 3fache Menge Chilis (getrocknet, extra scharf) und empfehle diese vor der Verarbeitung in etwas lauwarmen Wasser etwa 30 Minuten einzuweichen und das Wasser gleich wieder im Teig zu verarbeiten. Was klasse aussieht, ist, wenn man etwas Chili durch Cayennepfeffer (oder milder Paprikapulver) ersetzt. Das gibt eine tolle Farbe. LG Chrissy

10.08.2007 20:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, gestern haben wir die Brötchen gebacken u. sie sind einfach Klasse. Hab frische Kräuter aus dem Garten verwendet,weniger Chilli( wegen der Kids),das ganze Haus hat geduftet.Die Kids haben sich draufgestürzt u. die Brötchen noch warm, mit etwas Butter gefuttert. Diese Brötchen sind sehr zu empfehlen u.ein Muß zur nächsten Grillparty. Liebe Grüße Hasi57

08.08.2007 10:41
Antworten
sonnenschein2308

Mhhhhmmmmmmmmm, sehr lecker. Mein Schatz wollte gleich noch mehr:-) Danke!!!!

04.08.2007 15:38
Antworten
weisslein

Hallo, habe soeben diese kleinen Dinger gebacken. Sehr lecker und lauwarm mit Knobidip einfach göttlich. Sehr zu empfehlen. Wird in meine Lieblingsrezeptesammlung aufgenommen. Danke für dieses klasse Rezept. Bild ist auch schon unterwegs. Gruß, Weisslein

06.11.2006 16:51
Antworten