Gemüse - Speck - Tarte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auch ideal zum Einfrieren

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.09.2006 365 kcal



Zutaten

für
175 g Mehl
100 g Butter, kalte
100 g Hüttenkäse
500 g Zucchini
250 g Möhre(n)
100 g Lauch
150 g Speck (Bauchspeck), durchwachsener
1 EL Butter
Salz
Pfeffer
1 TL Thymian, getrockneter
150 g Käse, geriebener
3 Ei(er)
150 ml Milch
150 g Schlagsahne
2 Schälchen Kresse
300 g saure Sahne
etwas Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Teig Mehl und 100 g Butter krümelig kneten und den Hüttenkäse unterkneten. Teig in Folie gewickelt 1 Stunde kühlen.

Für den Belag Gemüse putzen, waschen bzw. schälen. Zucchini und Möhren würfeln, Lauch in Ringe schneiden.

Speck würfeln und in einem Topf anbraten. Lauchringe und Möhrenwürfel im Speckfett ca. 8 Minuten dünsten, eventuell Butter zugeben. Zucchiniwürfel zugeben und kurz mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Die Masse leicht abkühlen lassen, dann den Käse untermischen.

Backofen auf 175°C vorheizen. Den Teig ausrollen, eine 26-cm-Springform damit auslegen und dabei einen 3-4 cm hohen Rand formen. 15 Minuten kalt stellen. Speck-Gemüse-Mischung in der Form verteilen.
Eier, Milch und Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Füllung gießen. Die Tarte im Ofen ca. 45 Minuten backen, dabei nach 30 Minuten mit Alufolie bedecken.

Für den Dipp die Kresse schneiden und unter die saure Sahne mischen. Den Dipp mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und zur Tarte reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schokoqueen123

Super Rezept! Eigentlich bin ich nur zufällig drüber "gestolpert", als ich nach einer Resteverwertung für Speck gesucht habe. Also, es lohnt sich wirklich, das zu kochen!

27.12.2021 20:39
Antworten
KruemelsMama2011

Ich habe das erste mal eine Tarte probiert. ich bin begeistert. :) Die wird jetzt öfters geben. selbst aufgeewärmt am nächsten Tag schmeckt sie noch 1A. Teig war super zu verarbeiten. Habe von allen die sie kosten durften gelobt :) Danke für das rezept.

15.07.2019 12:17
Antworten
november1

sehr lecker :) .... habe noch Brokkoli und Brühe rangemacht...wird es noch öfter geben. danke für das Rezept!

23.09.2017 10:10
Antworten
SchmiediK

Hallo ! Vielen Dank für das Rezept ! Gibt es bei uns öfter, schmeckt sehr gut, und sogar mein Sohn ist begeistert, der sonst nicht viel von Gemüse hält ! Grüßle, Katja

06.01.2017 22:56
Antworten
Graf1953

vielen Dank für das Rezept. Habe sie gestern gebacken. Oberlecker, sie ist perfekt geworden.

08.04.2016 09:48
Antworten
Evangeline1

Hallo, frierst Du die fertig gebackene Quiche ein oder die halbgebackene oder die rohe?

14.10.2013 22:55
Antworten
machiavella_sh

Hallo, frierst Du die fertig gebackene Quiche ein oder die halbgebackene oder die rohe? Gruß Machiavella_sh

21.02.2013 12:48
Antworten
Sinacica

Mega lecker schmecker :) hab noch paar Peperonie, Zwiebeln und Knoblauch reingehauen und mmmmmmh :D

10.10.2011 16:58
Antworten
Damaris16

Hallo! hab die Tarte heute mittag gemacht und nur Lob geernet.... sogar meinem Papa hats geschmeckt, wobei der normalerweise ned so für solche Sachen ist ;-) echt ein super Rezept! hab den dip mit der kresse weggelassen und dafür einfach einen leckeren Salat gemacht - hat toll geschmeckt! Fotos folgen :-) Alles liebe, Damaris

15.05.2010 21:55
Antworten
tantom1

Hallo hört sich superlecker an- werd ich morgen mal testen- Danke und glg Tani

24.04.2008 17:19
Antworten