Fisch
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Suppe
Vorspeise
gekocht
spezial
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Büsumer Krabbensuppe

heiß begehrt und eine Empfehlung für alle Krabbengenießer

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.09.2006



Zutaten

für
1 Bund Suppengrün
1 Lorbeerblatt
2 EL Öl, (kein Olivenöl)
35 g Butter, (Krebsbutter, beim Fischhändler o. Feinkostläden)
700 ml Wasser
400 ml Fischfond, (Glas)
250 g Schlagsahne
2 EL Speisestärke
1 EL Zitronensaft
Cayennepfeffer
300 g Krabben, nur das Fleisch
1 Bund Kerbel, (oder gerebelt)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Suppengrün putzen und waschen. Möhren, Sellerie und Petersilienwurzel in Würfel schneiden. Lauch in feine Ringe schneiden.

Gemüse und Lorbeerblatt in Öl anrösten. Sollten die Krabben ungepult sein, die Schalen mitrösten. Krebsbutter, Petersiliengrün und 700 ml Wasser dazugeben und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Sud durch ein Sieb gießen, Gemüse leicht ausdrücken. Fischfond und 125 g Sahne dazugeben und aufkochen. Stärke und 5 EL Wasser verrühren und die Suppe damit binden. Mit Salz, Zitronensaft und Cayennepfeffer würzen. 3/4 des Krabbenfleisches darin erhitzen und etwas ziehen lassen, damit sich der Krabbensuppengeschmack entwickelt.

125 g Sahne steif schlagen und salzen. Kerbel waschen und trocken schütteln. Kerbelblätter, bis auf einige zum Garnieren, hacken und unter die Sahne heben. Die Suppe anrichten, mit geschlagener Sahne, Krabben und Kerbel garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jani85

Achso: Ich püriere das Gemüse, somit kann ich auf die Stärke verzichten. LG

01.12.2014 08:46
Antworten
Jani85

Hallo, habe die Suppe bereits zweimal gekocht. Mangels Kerbel habe ich Petersilie genommen. Da wir hier selten an Krabben mit Schale kommen, habe ich halt den Wasseranteil reduziert und mehr Fischfond genommen. Die Suppe ist sehr lecker. Und irgendwann wird sie dann auch Mal mit Krabbenschale zubereitet. LG

19.11.2014 14:10
Antworten
Friesin

Hallo Lisa, sehr lecker; habe sie vor einigen Wochen gekocht. Man sollte aber (sofern man die Möglicfhkeit hat) die Krabbenschalen unbedingt mit auskochen, gibt ein viel besseres Aroma. Liebe Grüße von der Nordseeküste Elly

25.08.2009 19:51
Antworten
Eicki

Hallo Lisa, ich hatte kein Kerbel und habe darauf verzichtet, werde es aber mit Kerbel wiederholen. Danke für das Rezept LG Eicki

13.12.2008 12:19
Antworten