Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Eintopf
Herbst
gekocht
Lactose
INFORM-Empfehlung

Rezept speichern  Speichern

Bohnen-Tomaten-Suppe

eigenes Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 33 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.09.2006 220 kcal



Zutaten

für
500 g Bohnen, grüne
1 Pck. Tomate(n)
3 Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
½ Liter Brühe
Öl
Salz und Pfeffer, bunter
Cayennepfeffer
Kräuter der Provence
evtl. Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
220
Eiweiß
7,11 g
Fett
9,39 g
Kohlenhydr.
25,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Bohnen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch leicht darin anbraten. Die Zwiebeln sollen nur glasig werden, nicht rösten. Bohnen und Kartoffeln zugeben und wenige Minuten anschwitzen. Brühe angießen und die Bohnen und Kartoffeln darin gar ziehen lassen. Passierte Tomaten hinzufügen und noch einmal aufkochen. Ohne Deckel etwas reduzieren lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Ein Schuss Sahne passt sehr gut zur servierfertigen Suppe.

Natürlich kann das Rezept auch mit frischen Tomaten zubereitet werden. Diese einfach mit den Bohnen und Kartoffeln zugeben und weich werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Delia55

Hallo, ich habe gleich die doppelte Menge gekocht und Bockwürstchen reingeschnippelt. Sehr lecker und schnell gemacht. Läßt sich gut einfrieren. LG Delia

30.03.2020 15:12
Antworten
Koch_Alicia2015

Hallo, auch von uns die volle Punktzahl 👍. Die einfachen Sachen sind meistens am besten. Will man das Gericht mehr als Suppe finde ich die vorwiegend festkochenden Kartoffeln besser und will man es mehr als Eintopf dann lieber die mehligen. LG

14.02.2020 13:24
Antworten
g1234

es ist immer wieder erstaunlich, wie gut diese doch so einfache Suppe schmeckt. Es gibt volle Punktzahl!

16.11.2014 22:42
Antworten
SchmackoFatz3

Wir haben heute noch geschnittene ausgebratene Mettwürstchen in die Suppe gegeben.War sehr lecker.Vielen Dank für das Rezept.

30.08.2010 14:06
Antworten
tomabella

Hallo, vielen Dank für die tolle Inspiration! Habe mit den Mengen variiert und auch Zucker und Bohnenkraut dazugegeben. Dazu gab es Baguette. Sehr lecker! LG Tomabella

27.09.2009 19:41
Antworten
schokoladina

Hallo akoehl, mmmh die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt. Wir haben damit die Bohnensaison eröffnet. Wir haben frische Tomaten genommen, auf Sahne haben wir verzichtet, statt dessen haben wir etwas Chorizo reingeschnitten. Vielen Dank und Gruß Schoko*ladina

15.07.2007 19:04
Antworten
inaw

Hallo, ich habe weniger Knoblauch genommen, aber die Suppe war trotzdem sehr lecker. Und wie oben schon beschrieben, lohnt es sich, etwas mehr zu kochen, da sie gut durchgezogen und aufgewärmt noch viiiiel besser schmeckt. Danke für das einfache und leckere Rezept. Liebe Grüße inaw

02.07.2007 20:15
Antworten
akoehl

Hallo FrlM, freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Es stimmt schon, dass die mehligkochenden Kartoffeln die Suppe sämiger machen, andere gehen aber natürlich auch. Ganz wie man es mag. Kleingeschnittene Cabanossi-Stückchen schmecken auch sehr gut in der Suppe, wenn man gern ne "fleischige" Einlage hat. (vgl. Bild) LG Drea

17.10.2006 15:01
Antworten
FrlM

Das habe ich vergessen: am Ende einen Klecks Kräuterschmand zum Servieren, sehr lecker! LG FrlM

17.10.2006 00:51
Antworten
FrlM

Das war sehr lecker und schnell gemacht! Aufgewärmt hat es noch besser geschmeckt. Ich hatte diesmal vorwiegend festkochende Kartoffeln, aber mehlig kochende binden den Eintopf bestimmt noch besser. LG FrlM

17.10.2006 00:49
Antworten