Thai - Töpfchen mit Rindfleisch


Rezept speichern  Speichern

variabel

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (81 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.09.2006 780 kcal



Zutaten

für
400 ml Kokosmilch, (Dose)
350 g Rumpsteak(s), ohne Fettrand, in feinen Streifen
1 Stängel Zitronengras
etwas Ingwer, frischer
1 Handvoll Sojasprossen, frische
1 Zehe/n Knoblauch
2 Frühlingszwiebel(n)
1 große Chilischote(n), rote
1 EL Gewürzpaste (Tom Yum-Paste)
300 g Kartoffel(n), geschälte, grob gewürfelte
1 TL Tamarindenpaste
Limette(n), Schale und Saft
2 EL Fischsauce
1 EL Palmzucker (oder Rohrzucker, dann aber etwas weniger)
Koriander, frischer
Basilikum (Thai-Basilikum)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kokosmilch mit Tamarindenpaste, abgeriebener Limettenschale, Palmzucker und Tom Yum-Paste (gibts im Asia-Regal in fast jedem Markt) aufkochen. Rindfleischstreifen, gehackten Knoblauch, Chili, geriebenen Ingwer, Frühlingszwiebeln in 2 cm langen Stücken und Zitronengras (geputzt und in zwei Stücke geschnitten) in die Milch geben und 30 Minuten köcheln. Mit Fischsauce und Limettensaft abschmecken. Kartoffelwürfel dazugeben und weitere 15 Minuten köcheln. Mit siedendem Wasser aufgießen, wenn es zu dick wird. Zum Schluss das Zitronengras entfernen, nochmals mit Fischsauce abschmecken, Sojasprossen einstreuen und noch 5 Minuten ziehen lassen. Mit den gehackten Kräutern in Schälchen servieren.

(Man kann außerdem einige Shiitake-Pilze in Streifen schneiden und gleich am Anfang mit dazugeben. Statt der Tamarindenpaste und/oder Zitronengras kann auch etwas mehr Limettensaft und -schale verwendet werden oder ein EL Reisessig.
Wer es lieber mit Nudeln mag, gibt statt der Kartoffeln eingeweichte Glasnudeln dazu - dann allerdings erst zum Schluss zusammen mit den Sprossen.)



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lydohu

Wahnsinn! Sehr lecker! Kinder sind ebenfalls begeistert. Bemerkung des Sechsjährigen: Mama das hat wirklich geschmeckt aber jetzt bin ich echt satt :D

06.03.2021 18:30
Antworten
schnucki25

Sehr sehr lecker, mit Kartoffeln super.Hatte noch eine halbe Möhre die mit dazu gegeben und ein paar Champions. Wird es auf alle Fälle wieder einmal geben. LG

26.02.2021 20:14
Antworten
peso2

Phantastisch, gehört nun zu meinen absoluten Lieblingsrezepten, ich mach die Variante mit den Glasnudeln, passt m. E. besser. Ich kann mich nur für dieses tolle Rezept bedanken!!!

02.09.2019 17:29
Antworten
magnum84

Extrem gut geworden, habe lediglich die große Chili durch drei kleine ersetzt. (hatte keine anderen) so natürlich etwas pikanter aber gut. Fleisch würde ich nächste mal später rein machen und die Kräuter am Schluss waren jetzt nicht so mein Geschmack. Eine Mengen Angabe für Ingwer fehlte mir noch (noch nie mit gekocht und keine Ahnung) aber hat gepasst. War ein etwa Wallnuss großes Stück.

23.05.2019 16:48
Antworten
vanappmi

Ich mache bei thailaendischen Gerichten mit Kokosmilch inzwischen das Fleisch immer erst ganz spaet rein, so dass es gerade durch ist. Finde sonst wird das immer etwas trocken

04.04.2018 21:43
Antworten
Annelore

Hallo GA Ich möchte das Rezpt nachkochen .Thai -Basilikum hm bekomme ich hier nicht .Was geht statt dessen ?? LG dat Lörchen

20.11.2006 21:27
Antworten
claudianh

leider nicht viel - im absoluten Notstand auch europ. Basilikum. Es schmeckt aber ANDERS!

20.01.2012 20:49
Antworten
pinhead23

Hi, ich habe gerade das Rezept nachgekocht und muss sagen es schmeckt einfach WAHNSINN! Das Zitronengras, der Thaibasilikum und was noch alles drin ist, ist einfach eine Top Mischung - ein wahres Geschmackserlebnis! Also unbeindgt nachkochen. Die Zutaten sind auch nicht teuer, die ganzen Asiasachen kosten im Schnitt 1€ - 1€ im Thailaden. Das teueste an der ganzen Geschichte ist lediglich das Fleisch. 5 Sterne von mir und danke für das Rezept.

14.10.2006 13:52
Antworten
Gummiadler

Nach vier Monaten noch ein Nachtrag: Mir ist klar, daß nicht jeder Tamarindenpaste, Palmzucker u.ä. aus dem Ärmel schüttelt. Ich stelle noch ein Bild ein, auf dem die Zutaten zu sehen sind, so daß man sich etwas orientieren kann. Es gibt alles in den Asialäden. Und selbst, wenn man keinen solchen in der Nähe hat: Tamarindenpaste läßt sich ersetzen durch etwas fruchtig-säuerliches, vielleicht etwas herbes Pflaumenmus. Fischsauce gibts auch in Asialäden, ist aber sicher auch durch eine dunkle Sojasauce zu ersetzen. Am besten wirds natürlich mit den beschriebenen Zutaten. LG, GA

24.09.2006 23:36
Antworten
coon1

Also bei der Fischsoße muß ich leider wiedersprechen. Sie ist geschmacklich auf keinen Fall mit Sojasoße zu ersetzen. Wenn das Gericht original schmecken soll, ist Fischsoße unersätzlich.

25.02.2016 08:45
Antworten