Backen
Herbst
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwetschgen - Rahm - Kuchen

mit Essig

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.09.2006



Zutaten

für
250 g Mehl
50 g Zucker
1 Msp. Salz
100 g Butter, in Flöckchen geschnitten
8 EL Wasser, kaltes
2 TL Essig
1 kg Pflaume(n) (Zwetschgen)
⅛ Liter Sahne
2 m.-große Ei(er)
1 Msp. Zimt
50 g Mandel(n) (Mandelblättchen)
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Mehl mit 1 EL Zucker, dem Salz, den Butterflöckchen, dem Wasser und dem Essig mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Alles zu einem glatten Mürbeteig kneten. Den Teig 30 Minuten kühl stellen.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. Die Springform mit Butter ausstreichen.

Den Teig rund ausrollen und den Boden der Form damit auskleiden. Einen 2 cm hohen Rand formen. Die Zwetschgen gleichmäßig dicht auf den Teig legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Inzwischen die Sahne mit den Eiern, dem restlichen Zucker und dem Zimt verrühren. Über die Zwetschgen gießen und weitere 25 Minuten backen.

Die Mandelblättchen rösten und zum Schluss darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Apicius91

Ich habe den Kuchen gestern Abend gebacken! Die Zubereitung war sehr einfach! Jedoch war der Kuchen nach dem Backen sehr saftig und schon bisschen "suppig". Er lässt sich nicht sehr gut schneiden, da er nicht die Form richtig beibehält! Evt. sind 1kg Zwetschgen zu viel! Positiv ist jedoch, dass der Boden nicht matschig ist trotz des sehr saftig Belages. Liegt das vllt am Essig? (Essig(Säure im Teig) schmeckt man gar nicht, muss also für irgendetwas anderes gut sein!)

29.08.2009 12:21
Antworten