Schnelle Rosinen - Brötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

reicht für ca. 10 bis 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.09.2006 1848 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Quark
½ EL Zucker
½ TL Salz
4 EL Milch
4 EL Öl
1 m.-großes Ei(er)
100 g Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
1848
Eiweiß
67,47 g
Fett
51,00 g
Kohlenhydr.
269,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten mit dem Mixer (Knethaken) in einer Schüssel miteinander verkneten. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Ca. 10 - 12 Portionen Teig mit dem Löffel abstechen und auf das Blech geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

despina_efthimidou

Danke schön für das tolle Rezept super lecker 😋 5 Sterne

28.07.2021 19:54
Antworten
nicoleh97

Sehr lecker, heute habe ich Schokobrötchen aus dem Teig gemacht. Und ich muss sagen, dass es in der Küche sooooo richtig lecker duftet. Die nächsten Rosinenbrötchen sind schon im Ofen.

30.07.2020 13:22
Antworten
Sherry11

Ich hab das Rezept heute zum ersten Mal ausprobiert und muss sagen, ich bin total begeistert. Diese Brötchen wird es jetzt öfters geben. Ich habe die Brötchen mit Dinkelmehl zubereitet.

19.01.2020 11:12
Antworten
BlueberryMuffin92

HalliHallo 😀, ich habe die Brötchen heute Abend gebacken... zum Frühstück für den nächsten Tag da ich morgens nicht ganz so motiviert bin 😂. Die Zubereitung des Teiges ging schnell von der Hand allerdings muss ich sagen das 1 ganzes Päckchen Backpulver etwas viel ist auf 250g Mehl :/ . Ein kleiner Tipp von mir an die Backanfänger :) wer den Teig nicht mit löffelchen auf's Backblech geben möchte kann sich die Hände mit lauwarmen Wasser anfeuchten und diese dann zu Kugeln formen klappt hervorragend! Für eine schöne Farbe sorgt dann ein verquirltes Ei das vor dem backen über die Brötchen gespinselt wird :) . ich bedanke mich rechtherzlich für das Rezept und freue mich jetzt schon darauf die Brötchen morgen zu kosten . Liebe Grüße 😊

07.04.2018 20:54
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo LadyMacaron, man nimmt die ganz normalen trockenen Rosinen. Die werden nicht zu trocken. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.10.2016 21:50
Antworten
dani-1

Hallo, brauchte schnelle süsse Brötchen für morgen fürs Frühstück.... was soll ich sagen, hab ein bissel mehr Zucker genommen und Schokoraspel rein für die Kiddies...... seeeehr lecker und soooo schnell gemacht. Klasse. DAnke fürs Rezept lg dani

18.03.2010 21:50
Antworten
Susie85

Habe deine Brötchen gerade eben gebacken und bin echt begeistert! Ging so fix und schmeckt soo lecker,die mache ich auf jeden Fall öfter! Habe allerdings zwei Päckchen Vanille-Zucker genommen statt normalen Zucker, weil ich die Bröchen eh nur mit Honig essen wollte und das SCHMECKT!!! Zum Reinlegen! Vielen Dank für dieses tolle Rezept! (zumal auch noch ohne Hefe, weil ich die eh nie da habe...)

29.03.2009 16:22
Antworten
kulant1

Hallo Babsy, hab die Brötchen gerade im Ofen...duftet herrlich... kann es gar nicht erwarten, sie zu probieren. LG Evelin

28.06.2008 12:38
Antworten
babsy1

Hi Sivia, das freut mich! Sind auch ruckzuck fertig... schade, dass meine Kinder keine Rosinen mögen.. lg Babsy

17.10.2006 05:59
Antworten
Benesch

Hallo Babsy1, habe Deine Rosinenbrötchen gebacken. Gehen sehr schnell und sind wirklich lecker. Habe sie noch mit etwas Kondensmilch bestrichen. Es gibt einen schönen Glanz und Farbe. Liebe Grüße Silvia

16.10.2006 09:29
Antworten