Reis in Kokotoni - Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Kenia

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (55 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 28.08.2007



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 Hähnchenschnitzel
1 Paprikaschote(n), rote
2 Tomate(n)
1 TL Gemüsebrühe
1 TL Curry
½ Liter Kokosmilch
Öl zum Anbraten
150 g Reis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Reis wie gewohnt körnig kochen.

Zwiebel würfeln und in Öl glasig anbraten. Hähnchenschnitzel in mundgerechte Stücke schneiden und mit anbraten. Paprika und Tomaten klein schneiden und mit in die Pfanne geben. 1 Teelöffel Gemüsebrühe, 1 Teelöffel Curry und Kokosmilch dazugeben. 10-15 Minuten köcheln lassen.

Mit dem Reis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

doppelkeks

Sehr gutes Rezept, schnell und variabel. Wir hatten noch zusätzlich 1 Karotte und 1 Kaffirlimettenblatt (beides in Streifen geschnitten) mitgekocht, gelbe Thaicurry-Paste und nur 400ml Kokosmilch. Reichte locker für 3 Personen.

22.05.2022 19:45
Antworten
tasigo44

Lecker,zu empfehlen

04.05.2021 19:55
Antworten
SmartList_eaOem

Wahr sehr Lecker

09.04.2021 21:13
Antworten
Kochkind103

Richtig gut! Fünf Sterne sind da

22.06.2020 08:52
Antworten
Mel369

Sehr gutes Rezept😊 Ich habe das Fleisch gegen Soja Schnetzel eingewechselt und noch etwas Soja Sahne hinzugefügt sodass es letztlich ein veganes Gericht war. Schmeckt dann immernoch hervorragend 😊👍

12.06.2019 09:34
Antworten
SIP-Sonne

Hallo zusammen, habt Ihr 1 TL Currypulver oder Currypaste (rot od. grün?) genommen? Ich will das Rezept heute Mittag nachkochen, freu mich daher über schnelle Antwort. Viele Grüße, sip-Sonne

06.10.2009 09:33
Antworten
gotthelm

sehr einfach, wenig zutaten und trotzdem unglaublich lecker! mmmhh!

05.10.2009 14:32
Antworten
Marie38

Hallo, ein feines, schnell zu kochendes Gericht. Nur eine Frage: Habt ihr nach dem Anbraten das Hühnchen wirklich 10-15 mitköcheln lassen? Wird das nicht klapperhart? Ich habe genau nach Rezept gearbeitet, allerdings die Hühnchenteile nach dem Anbraten herausgenommen und mit den Gemüsen usw. weitergemacht. Als die Sauce gut war, habe ich das Hühnchen wieder hineingegeben und kurz drin ziehen lassen. Beim nächsten Mal gebe ich noch Zitronengras und Knobi dazu, das muss weg und ich meine, das es gut passen wird. Lg, Marie

04.10.2009 10:45
Antworten
finkchen

ein sehr einfaches und trotzdem leckeres rezept, danke! viele grüsse finkchen

06.08.2008 14:27
Antworten
schnengdengeleng

Hmmmm, köstlich! Habe die Zwiebel gegen Frühlingszwiebel getauscht, passt auch sehr gut! Danke!

14.11.2007 14:34
Antworten