Aufstrich
Dips
Käse
ketogen
Lactose
Low Carb
Saucen
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pikanter Schafskäse - Paprika - Dip

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.09.2006 1193 kcal



Zutaten

für
250 g Schafskäse oder Ziegenkäse
1 Becher saure Sahne
1 kleine Zwiebel(n)
1 Chilischote(n)
2 Knoblauchzehe(n)
3 Stück(e) Paprika, eingelegte gegrillte rote , entspricht ca. 1 ganzen eingelegten Paprika
etwas Oregano
2 EL Olivenöl
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
1 EL Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
1193
Eiweiß
50,97 g
Fett
95,51 g
Kohlenhydr.
29,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Schafskäse mit der geschälten Zwiebel und dem Knoblauch in den Mixer, nach und nach die saure Sahne und die abgetropften Paprikastücke dazugeben. Die Chilischote entkernen und erstmal nur die Hälfte mit in den Mixer geben. Dann die Gewürze, Olivenöl und evtl. einige Spritzer Zitronensaft dazu. Wenn es nun noch nicht scharf genug ist, kann man die andere halbe Chilischote im Mixer pürieren und noch hinzugeben. Mit Petersilie (frisch oder getrocknet) bestreuen.

Super Dip zum Grillen, zu Chips oder einfach mit Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Superlecker! Schnell gemacht und passt zu vielem. Bin dauernd am naschen. LG

08.03.2016 13:49
Antworten
ilorange

Freut mich sehr! LG ilorange

08.03.2016 18:25
Antworten
ElliU

ich habe den Dip/ Aufstrich schon sehr oft zubereitet. Einfach lecker. Dazu gibt es dann Fladenbrot. LG. ElliU

26.05.2015 14:18
Antworten
DieMamiii

Geschmacklich super. Aber ich habe 2 Anläufe gebraucht und leider trotzdem eine sehr flüssige Konsistenz gehabt. Weiß nicht was mein Fehler war.

07.04.2015 13:06
Antworten
ilorange

Ja, das ist mir auch schon passiert. Hilfreich ist es, wenn man die saure Sahne gar nicht mit püriert/mixt sondern nachher unterhebt. Oder auch halb saure Sahne und halb Schmand. Hoffe das klappt besser ;o)

08.04.2015 20:33
Antworten
Private-Küche

super lecker! hab es aber auch etwas abgewandelt. Habe jeweils ein Glas engelegte Paprika und Tomaten in würziger Einlage genommen und etwas von der Einlage mit hinzugefügt. Dazu habe ich noch einen Teelöffel Ajval gegeben. Hab es mit Fladenbrot gegessen. Pass super! Vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße!

30.07.2011 21:45
Antworten
ilorange

Vielen Dank! Ja klar das Rezept kann man abwandeln, mit dem Zufügen von Flüssigkeit bin ich aber immer vorsichtig - wird mir sonst im Ganzen zu flüssig als Dip! Gruß ilorange

31.07.2011 17:40
Antworten
Kakerlakenkoch

Heute gemacht und schmeckt sehr gut. Hab das Rezept aber noch etwas verändert: Anstatt der Chilischote hab ich Jalapenos aus dem Glas genommen. Die haben etwas mehr Eigengeschmack und passen daher prima zur Paprika. Zwiebeln und knoblauch hab ich vorher angebraten. Der Knoblauch ist so verträglicher und es kommen noch Röststoffe an den Dip.

30.09.2009 19:49
Antworten
daja

Sehr lecker! Den Dip gab es zum Grillen und schmeckt toll zu Baguette, Fleisch usw. LG, Daja

29.06.2009 18:26
Antworten
ilorange

Das freut mich sehr wenn er geschmeckt hat. Gruß ilorange

01.07.2009 22:17
Antworten