Backen
einfach
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Vollwert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Vollkorn - Schokoladenkuchen

leicht zu backen, dabei sehr saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.09.2006 4978 kcal



Zutaten

für
300 g Zucker
350 g Mehl (Weizen oder Dinkel-Vollkorn)
250 g Butter
4 Ei(er)
3 EL Kakaopulver
5 g Natron
200 g saure Sahne
5 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
4978
Eiweiß
80,27 g
Fett
263,08 g
Kohlenhydr.
567,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Einfach alle (zimmerwarmen) Zutaten gründlich miteinander verrühren.
Teig in eine Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 50-60 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

biggikor

Hi Ihr Lieben, jemand online? Hab alles in der Kuchenform und sehe, dass es oben heißt: Ruhezeit 1 Std. Muss jetzt der Teig 1 Std warten, bis er in den Ofen geschoben werden kann? Habe alles Vollkorn: Weizen, Dinkel, etwas Hafermehl. Schnelle Antwort wäre toll! Vielen Dank! biggikor

21.09.2019 16:35
Antworten
pelikana

Hallo, habe noch nie einen so fluffigen, saftigen Vollkornkuchen gegessen wie diesen. Und das, obwohl ich den Großteil des Mehls aus Weizenkörnern selbst gemahlen habe. Den Kakaoanteil habe ich auf 5 El erhöht und einen Rest Lebkuchengewürz in den Teig gegeben. Ich vermute, das fluffige Ergebnis liegt tatsächlich an der Zugabe von Natron, die Eier habe ich anfangs auch stark aufgeschlagen, aber das kanns allein nicht gewesen sein. Meinen nächsten Vollkornkuchen backe ich wieder mit Natron, ist ein toller Tip. LG pelikana

12.01.2019 14:41
Antworten
Gary1975

War relativ skeptisch, da ich bis jetzt noch nie direkt mit Natron gebacken habe. Allerdings mein bescheidenes Chemiewissen das Laugen durch Säuren neutralisiert werden und umgekehrt haben mich dazu bewogen das Experiment durchzuziehen. 😀 Habe zwei kleine Änderung vorgenommen und nur Dinkelmehl verwendet. Ich habe mich erstens mit nur knapp vier Gramm Natron begnügt. Empfohlen werden ja höchstens 1gr. auf 100gr. Mehl. Und zweitens kamen zusätzlich noch 80gr. dunkle Schokowürfel in den Teig. Der Kuchen war dann die Basis für eine "Schweine im Hotpot" Torte! Die Kinder liebten Sie!

02.12.2018 22:35
Antworten
Swenja089

Passt dieses Rezept für eine Kastenform (30cm)? Oder lieber mehr Teig?

10.04.2018 14:52
Antworten
pixelix

Habe ich noch nie versucht, aber warum nicht...

11.04.2018 15:59
Antworten
uschmww

Das Rezept ist gut und lecker. Sehr schnell zuzubereiten, sehr saftig. Bei mir war die Backzeit kürzer. Gerade mal knapp 45 Minuten bei 175 Grad. Das Grundrezept habe ich ähnlich verändert wie Calicula, allerdings noch weniger Zucker (180g + 50 g Agavendicksaft). Außerdem hatte ich nur 150g saure Sahne, die restlichen 50g habe ich durch Magerquark ersetzt. Der Kuchen ist sehr saftig und schokoladig. Prima Rezept. Danke.

10.03.2010 21:11
Antworten
inkognito1109

Ich habe mich extra angemeldet, nur um dieses Rezept bewerten zu können! Ich finde es ist bisher gnadenlos unterbewertet! Der Kuchen ist einfach in der Zubereitung, absolut perfekt in Geschmack und Konsistenz und schmeckt wirklich nicht nach Vollkorn! Ich habe ihn schon in einer Marmor- und in einer Nusskuchen-Variante gebacken und es ist immer super gelungen! Tolles Rezept, Dankeschön!!!

24.02.2010 14:22
Antworten
chiaramonte

Hallo, bitte könntest Du schreiben, wie die Nusskuchen-Variante geht? Wäre super! Liebe Grüße!

22.05.2016 15:41
Antworten
pixelix

Habe das Ganze jetzt auch mal mit Sauerkirschen gebacken und er schmeckt einfach gigantisch.

20.04.2009 08:28
Antworten
Calicula

Hallo, ihr Hobbybäcker! Das gibts doch nicht! Noch keine Bewertung?? Dabei hat dieses Rezept 5 Sterne verdient! Vermutlich hat sich noch keiner an diesen Kuchen ran getraut. Schreckt vielleicht das "Vollkorn" im Titel ab? Für alle Skeptischen: Dieser Vollkornkuchen ist - wie beschrieben - nicht trocken und schmeckt auch nicht nach Vollkorn. Ich habe ihn als Basis für eine Schokoladentorte genommen. Füllung: 175 g Vollmilchschokolade in 200 g erhitzter Sahne auflösen, über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen, steif schlagen, Torte damit füllen Überzug: 180 g Blockschokolade in 50 g erhitzter Sahne auflösen, über die Torte gießen, verstreichen Die zusätzlichen Kalorien habe ich im Grundteig eingespart: statt 300 g nur 250 g Zucker; statt 250 g Butter nur 125 g + 125 g Magerquark + 2 EL Grieß Sogar meine drei Damen, die von meinen Kalorien-Spar-Gerichten nicht immer begeistert sind, haben die Torte weggeputzt wie nix! Also: Ausprobieren, ihr werdet begeistert sein von diesem Kuchen! Schokoladige Grüße Calicula

16.07.2008 22:47
Antworten