Mandel - Roggenmehl - Plätzchen

Mandel - Roggenmehl - Plätzchen

Rezept speichern  Speichern

Vollwertiges, das leicht gelingt

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 19.09.2006 67 kcal



Zutaten

für
150 g Butter (weiche)
1 m.-große Eigelb
50 g Ahornsirup und 1 geh. EL Carobpulver
200 g Mehl (Roggen - Vollkornmehl)
50 g Mandel(n) (fein gerieben)

Für die Dekoration:

20 Mandel(n)
Butter für die Form
Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Butter mit dem Eigelb und dem Ahornsirup schaumig rühren. Das Roggenmehl, das Carob - Pulver und die Mandeln unter die Buttermasse kneten. Den Teig zur Kugel formen und in Pergamentpapier wickeln. Dann ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Die Mandeln zum Verzieren mit kochendem Wasser übergießen, kurz darin ziehen lassen. Dann kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Mandeln trockentupfen und längs halbieren. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Backblech mit Butter bestreichen, mit Mehl bestäuben. Aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln formen.

Auf das Blech legen, etwas flach drücken und mit je einer Mandelhälfte belegen. Auf der unteren Schiene im Ofen ca. 25 Minuten backen. Die Plätzchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Karamella

Hallo, da ich gerne mit Roggen Brot backe, wollte ich mal auch schauen, wie Roggenkekse schmecken. Also sie schmecken besser als ich erwartet habe, aber ich fand sie jetzt nicht sooooo besonders. Ich fand sie auch etwas zu fettig und ich würde nächstes Mal etwas mehr süßen. Ich finde das Rezept allerdings für Kinder ganz gut, da sie relativ gesund sind bzw. gesünder als andere Kekse und werde sie für sie ab und zu backen. LG Kara

27.09.2008 21:52
Antworten