Asien
gekocht
klar
Krustentier oder Muscheln
Suppe
Thailand
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tom Yam Gung

sauer-scharfe Garnelensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.09.2006



Zutaten

für
1.000 ml Gemüsebrühe
16 Garnele(n), (frisch oder tiefgefroren und aufgetaut)
3 Kaffir-Limettenblätter
2 Stängel Limone(n) - Gras
5 cm Galgant
2 Limette(n), den Saft
1 kleine Chilischote(n), rote, (1-2)
2 TL Fischsauce
Koriander, frischer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Galgant schälen und fein würfeln oder in Scheiben schneiden. Vom Zitronengras das äußere Blatt entfernen und in feine Ringe schneiden ( bis es holzig wird, nicht bis oben). Limettenblätter waschen und in Streifen schneiden. Den Saft aus den Limetten pressen. Gewünschte Menge Chilis klein schneiden.

1 L Gemüsebrühe zum Kochen bringen ( ich nehme lieber 750ml Gemüse- und 250ml Hühnerbrühe). Alle Zutaten (Zitronengras, Limettenblätter, Chilis, Galgant) hinzufügen und ein paar Minuten mitkochen. Limettensaft unter abschmecken hinzugeben. Fischsauce vorsichtig unter abschmecken hinzugeben.

Tiefgekühlte und aufgetaute Garnelen zum Schluss in die Suppe geben und ca. 3 Minuten mitkochen. Nicht länger, damit sie nicht zu Gummi werden.

Wer mag, die Suppe durch ein Sieb gießen um Pflanzenteile zu entfernen oder einfach belassen, aber nicht mitessen.

Zum Schluss, den Koriander waschen, grob hacken und frisch über die Suppe geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koelkast

Hab das Rezept heute ausprobiert. Meine Töchter sind begeistert, schmeckt sehr gut... hab nur, da absoluter Koriander-Hasser :(....Thai-Basilikum genommen. LG Koelkast

25.09.2006 12:18
Antworten