Schweinefilet im Blätterteig


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (117 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 18.09.2006



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, (am besten schon ausgewallt)
500 g Schweinefilet(s)
2 Pck. Speck, (genug, um das Filet darin einzuwickeln)
1 Eigelb
Salz und Pfeffer
Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Schweinefilet mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Bratpfanne mit wenig Öl anbraten. Den Teig ausrollen und den Speck darauf verteilen (auf die Länge des Filets achten...). Das Filet auf den Speck legen und im Teig einrollen.
Falls man zuviel Teig hat, kann man diesen abschneiden und als Deko verwenden. Zum Schluss den Teig mit dem Eigelb bestreichen. Das Filet kommt 30-40 Minuten in den Ofen bei 200 Grad.
Ich reiche dazu eine Champignon - Rahm Sauce (bei meinen Rezepten).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mutterfutter

Sehr lecker. Kam auch bei den Gästen gut an. Ich habe das Filet schon am Vormittag gebraten, dann in Folie eingewickelt stehen lassen, am Nachmittag in Bacon und Blätterteig verpackt und erst abends bei 180 Grad für 30 Minuten in den Backofen geschoben. Hat wunderbar funktioniert!

27.12.2020 09:11
Antworten
SuMo27

Ich habe gestern dieses Rezept ausprobiert. Geschmacklich gut, aber durch den austretenden Fleischsaft ist der Teig unter dem Filet weich gebleiben und war nicht gut durchgebacken. Hätte ich das Fleisch auf den Rost legen müssen?

26.12.2020 08:54
Antworten
meilip

Ich habe das Filet nach dem Anbraten noch mit Senf eingestrichen und bei 180 Grad Umluft 35 Minuten gebacken. Sehr lecker und schnell vorbereitet!

03.05.2020 13:26
Antworten
Petziküche

heute nach gekocht war sehr lecker habe nur die Speckscheiben weg gelassen ☺ hatte die vergessen zukaufen🤔

10.03.2020 16:35
Antworten
wolfeisele

Das Rezept ist einfach genial und genial einfach (auch für Männer). Wir haben es nun das dritte Mal gekocht und sind begeistert. Wir essen dazu einen bunten Salat.

23.08.2019 19:13
Antworten
dirkfenske

Hallo, habe Kalbsfilet genommen und es in Tiroler Speck eingewickelt. War auch sehr lecker. Gruß Dirk

01.04.2008 17:38
Antworten
Hexe1981

das schweinefilet hab ich neulich nach deinem rezept auch probiert - das war mein erstes wagnis mit filet im blätterteig und es ging so gut! und war SEHR lecker!!! und wie schon ya-mas geschrieben hat - es lässt varianten zu - was will mann/frau mehr??? :-) lg hexe

24.03.2008 15:26
Antworten
ya-mas

Hi Tanja, Hi Timojudo! Dieses Rezept ist so etwas wie meine Grundvariante... man hat diverse Möglichkeiten zum varieren. Man kann das Fleisch unterschiedlich würzen (mit Senf, Paprika, einem speziellen Fleischgewürz) oder anstelle von Speck etwas anderes nehmen (Brät, LeParfait, Rohschinken und/oder auch etwas Süsses wie Dörrpflaumen). Auch bei den Saucen ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt... Wünsche euch gutes Gelingen beim Ausprobieren mfg ya-mas

29.01.2007 14:50
Antworten
TD77

Hallo ya-mas, das Filet im Blätterteig gab es bei uns am Heiligabend und ich war restlos begeistert. Ich hab das Filet nach dem anbraten nach dem Tip von Timojudo mit Senf eingestrichen und Fleisch war sehr würzig und zart. Dazu habe ich eine Champignonsauce und eine Sherrysauce gereicht - super lecker! LG Tanja

30.12.2006 21:43
Antworten
Timojudo

Sehr einach, schnell gemacht, sehr lecker. Für die, die es ein wenig würziger wollen: Das angebratene Filet noch mit Senf einreiben. ggf auch noch mit pfefferkörnern!!! Für die, die öfter mal etwqas anderes ausprobieren möchten: Statt Senf könnt ihr auch einfach fast jede andere Sauce nehmen. Mal Barbecue, mal Curry etc.... einfach ausprobieren!

29.10.2006 14:26
Antworten