Geflügel
gekocht
Hauptspeise
Herbst
klar
Resteverwertung
Suppe
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Suppe von Gänseklein

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.09.2006 350 kcal



Zutaten

für
1 Gans, die Innereien, Hals und Flügel
1 ½ Liter Wasser
6 Körner Pfeffer
2 Lorbeerblätter
Thymian
Salz oder Instantbrühe
etwas Reis, gekocht oder ein Päckchen Thainudeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alles zusammen aufsetzen und schön gemächlich gut 2 Stunden köcheln lassen (während die Weihnachtsgans im Ofen brutzelt).

Herd abschalten und Weihnachtgans essen.

Wenn die Suppe noch lauwarm ist, die Innereien (Magen und Herz) kleinschneiden und das Fleisch von Hals und Flügeln abnehmen.
Alles wieder in die Suppe geben und bei Gelegenheit die Suppe mit Thainudeln oder gekochtem Reis (Rest) erwärmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wiku2399

Hallo @novemberkind! Ich habe das gleiche Problem mit der Farbe der Brühe wie du. Hast du inzwischen eine Lösung gefunden? LG!

24.12.2018 00:13
Antworten
novemberkind

Entschuldigung, Handy. :-/ Also es gab auch immer Gänsesuppe. Ich habe jetzt das Gänseklein aufgesetzt und bei mir wird die Brühe grau/blau. Hatte ich letztes Jahr auch schon und ich weiß einfach nicht was falsch läuft. Bei Mama sah das jedenfalls anders aus... Hat jemand eine Idee wie ich es hinkriege?

25.12.2015 16:09
Antworten
novemberkind

Hallo, früher gab es nach dem Gänsebraten auch immer

25.12.2015 16:05
Antworten
andingi

Hallo Ich liebe Gänseklein. Bei mir gibt es dazu Bandnudeln. LG Andreas

19.07.2013 17:52
Antworten
blumengitte

Und Suppengruen? NICHT? Habe es jetzt nach deinem Rezept angesetzt. Mal schauen. Liebe Grüße. Brigitte

10.02.2012 20:29
Antworten
helmut1909

Habe auch die schlesische Variante gekocht und danach eingefroren. Wird es anläßlich einer Familienfeier in der nächsten Woche geben. LG Helmut

02.12.2010 20:51
Antworten
Igelchtierchen

Hallo, die ostpreussische Variante: es kommt noch ordentlich Majoran hinein und wird mit Salzkartoffeln serviert, die im Teller zermanscht werden. Nicht sehr schick aber um so leckerer.

07.10.2008 09:11
Antworten