Wirsingrouladen mit Steinpilze


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

55 Min. normal 18.09.2006



Zutaten

für
1 Beutel Steinpilze, getrocknete
750 g Wirsing
2 Scheibe/n Toastbrot
2 Zwiebel(n)
500 g Hackfleisch, gemischtes
2 Ei(er)
1 EL Senf
20 g Butterschmalz
⅛ Liter Rinderbrühe, instant
1 Glas Crème fraîche
2 EL Saucenbinder, dunkler
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Steinpilze unter fließendem Wasser abspülen und in 1/4 l lauwarmem Wasser ausquellen lassen. Wirsing putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 10-15 Minuten kochen. Unter kaltem Wasser abkühlen lassen und die 16 äußeren Blätter ablösen. Brot entrinden und in etwas Wasser einweichen. Zwiebeln pellen und fein würfeln.
Das Hackfleisch mit Zwiebeln, ausgedrücktem Brot, Eiern, Senf, Pfeffer und Salz verkneten.

Die Blattrippen flachschneiden. Jeweils 2 Blätter aufeinanderlegen und 1/8 der Hackfleischmasse darauf geben. Blätter zusammenrollen und mit einem Küchentuch zusammenpressen.

Die Wirsingrouladen in dem heißen Butterschmalz rundherum anbraten – dabei zuerst auf die Nahtstelle legen. Steinpilze mitsamt ihrem Einweichwasser und die Rinderbrühe zugeben. Bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 40-45 Minuten garen. Die Rouladen herausnehmen und warm stellen. Crème fraiche in die Sauce rühren, salzen und pfeffern. Saucenbinder einrühren und einmal aufkochen lassen.

Die Rouladen auf Tellern anrichten, mit der Sauce begießen und sofort servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, ich habe einiges abgeändert, weil es mir so einfacher vorkommt. Außerdem kann ich meinen Bräter leider nicht auf meinem Induktionsfeld einsetzen, daher habe ich alles im Ofen gegart. In die Farce (Rinderhack) kam zusätzlich Paprikapulver, Pfeffer, gekörnte Brühe. Wäre mir sonst zu fad gewesen. Die Zwiebel habe ich vorher angebraten (ist bekömmlicher) Die Blätter zum wickeln habe ich vom Kopf abgemacht und dann 5 Minuten blanchiert. Aus dem restlichen Kohl habe ich ein anderes Gericht gemacht. Die Rouladen habe ich von allen Seiten angebraten, dann in einen Bräter gelegt und alles 45 Minuten bei 200Grad in den Ofen gegeben. Die Steinpilze waren bei mit TK-Pilze, die ich auch angebraten habe und mit 200ml Rotwein und 100ml Rinderjus abgelöscht habe. In die Sauce kam zusätzlich 1 TL Zucker und ich habe einen Zweig Rosmarin mitziehen lassen. es war sehr lecker. LG Bdegast

01.11.2015 14:08
Antworten
garten-gerd

Hallo, sternchen ! Eine wirklich gelungene Kombination aller Zutaten. War einfach nur lecker ! Fotos zu diesem genialen Rezept sind auch bereits unterwegs. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

29.10.2014 19:54
Antworten