Serviettenknödel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (98 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.05.2002 712 kcal



Zutaten

für
8 Brötchen vom Vortag
1 Zwiebel(n)
120 g Butter
4 EL Petersilie
1 EL Basilikum, fein gehackt
6 Ei(er), davon das Eigelb
1 TL Salz
1 Prise(n) Muskat
250 ml Milch, lauwarme
6 Ei(er), davon das Eiweiß

Nährwerte pro Portion

kcal
712
Eiweiß
30,10 g
Fett
38,12 g
Kohlenhydr.
62,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Brötchen in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel ganz fein würfeln, in 20 g Butter glasig andünsten und die Kräuter untermischen. Die restliche Butter mit den Eigelben schaumig rühren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Die Brotwürfel in eine Schüssel geben mit der lauwarmen Milch übergießen. Etwas durchziehen lassen.

Die Zwiebel-Kräuter-Mischung und die aufgeschlagene Eigelb-Butter-Mischung zugeben und kräftig untermischen. Das zu steifem Schnee geschlagene Eiweiß zugeben und mit einem Kochlöffel vorsichtig unter die Masse haben. Ein feuchtes Tuch oder Serviette ca. 80 x 80 cm) ausbreiten und die Knödelmasse mit feuchten Händen oder einem Löffel in Form einer dicken Wurst auflegen. Die Masse locker in das Tuch einrollen, da sie sich beim Garen ausdehnt. Das Tuch an den Enden mit Küchengarn abbinden. In siedendes Salzwasser geben. Bei etwas geöffnetem Deckel etwa 1 Stunde garen. Nach halber Garzeit wenden.

Den fertigen Knödel aus dem Tuch wickeln und in Scheiben schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manuelascholze

Ich mache dieses Rezept jetzt schon seit 5 Jahren aber irgendwie hatte ich immer vergessen zu Bewerten. Wahrscheinlich weil ich in Trace war wie großartig es ist. Wir lieben es. Einfach und schnell gemacht. Ich mache sie im Dampfgarer da brauche ich auch den Deckel nicht unten lassen. Bei uns gibt's die 2 Tage als Beilage zum Hauptgericht und am dritten Tag braten wir sie in der Pfanne an. Rührei drüber und fertig. Ab und an mache ich auch die doppelte Menge. Dann friere ich nach dem sie abgekühlt sind die Hälfte ein. Wenn ich dann einen brauch ab ins heiße Dampfbad 10-15min und sie sind wie frisch gemacht. Aber bei spontanem Besuch hat man was perfektes zuhause ohne lange in der Küche stehen zu müssen. Absolut verdiente 5Sterne.

05.07.2020 20:59
Antworten
Jessikocht96

Super leckeres Rezept ich habe Brezeln genommen anstatt Semmeln und es war einfach mega lecker

30.10.2019 12:38
Antworten
Legend_of_sun

Das waren meine ersten Serviettenknödel und ich fand sie superlecker! Da wir beide Pilzfans sind, habe ich noch 300g Waldpilze mit den Zwiebeln zusammen gebraten und so lange in der Pfanne gelassen, bis die ausgetretene Flüssigkeit verdampft ist. So habe ich sie dann mit im Knödel verarbeitet. Das gab ein leckeres Pilzaroma und wir waren begeistert.

12.02.2019 21:32
Antworten
TupperTanteSabrina

Das ist sooo ein geiles Rezept! Hab die schon desÖfteren gemacht. Habe jetzt aber von einer Party viele Brötchen übrig....Kann ich die fertige Maße auch einfrieren? Oder erst Kochen und dann einfrieren? Liebe Grüße

09.06.2018 09:38
Antworten
Akimo

Danke für das Lob. Ich mache immer eine größere Portion und friere dann den gekochten Knödel ein. LG Akimo

10.06.2018 10:01
Antworten
Akimo

hi creamtea, habe heute für gäste wieder mal den Semmelkloß gemacht. Dein Vorschlag mit den gerösteten Brotwürfel werde ich jetzt immer so machen, war wirklich noch besser.

24.02.2004 16:00
Antworten
creamtea

Sehr gutes Rezept! Kommt öfter mal auf unsere Teller.... Ich habe allerdings noch einen Vorschlag: die Brötchenwürfel einige Zeit in der Butter rösten (hellgolden), ruhig eine kleine Portion Butter mehr nehmen...Die Eigelbe dann ohne Butter schaumig rühren und weitermachen wie im Rezept angegeben. Ich finde den Geschmack so noochhh umwerfender....

22.01.2004 16:51
Antworten
Akimo

Bei mir hat es immer ohne flüssige Butter geklappt. LG Achim

06.09.2003 13:38
Antworten
S.B. 5

muss man die serviete nicht mit flüssiger butter bestreichen?? gruss SAbo!!

14.07.2003 13:05
Antworten
Pottkiecker

Die habe ich gestern ausprobiert, waren super lecker und locker :-) Ilo

08.12.2002 10:58
Antworten