Nudel - Hackfleisch - Gratin


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.09.2006



Zutaten

für
400 g Nudeln, Spiralen
250 g Hackfleisch, gemischt
50 g Speck, ger, gewürfelt
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), entkernt
50 g Pilze, Steinpilze oder Pfifferlinge
2 Stange/n Staudensellerie
1 große Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), rot
50 ml Marsala oder tr. Rotwein
1 kl. Dose/n Tomate(n)
¼ Liter Fleischbrühe
150 g Parmesan, gerieben
1 TL Thymian, Rosmarin, Oregano ( je 1 Teel ! ) frisch oder getr.
1 TL Rosmarin
1 TL Oregano
1 EL Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebeln, Knoblauch und Chili in feine Würfel schneiden. Pilze und Gemüse grob vorschneiden und im Mixer oder mit Küchenstab zusammen mit den Dosentomaten fein pürieren. Zwiebeln, Knoblauch und Chili mit den Kräutern zusammen in 1EL Butterschmalz anschwitzen und dann den Speck und das Hackfleisch zufügen. Einige Minuten braten, 1 EL Tomatenmark mit anrösten und mit dem Wein ablöschen. Etwas einreduzieren. Nun das pürierte Gemüse und die Fleischbrühe zufügen. Die gesamte Flüssigkeitsmenge sollte gut 1 Liter ausmachen. Dieses Ragout bei milder Hitze 20 - 30 Min. zugedeckt schmoren. Das fertige Ragout mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und 1 EL Creme fraiche unterrühren.

Etwas abkühlen lassen und die ungekochten Nudeln unterheben. Alles zusammen in eine passende Auflaufform geben und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C 20 - 30 Min. backen.

Der Aufwand ist zwar etwas größer als eine Tüte aufzureißen, aber es lohnt sich. Der Geschmack ist unvergleichlich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

versatil

Hallo Marie @all, aus dem Gemüse ein Pürree zu machen ist die einfachste Art für dieses Gericht und ich finde, das so der Geschmack am intensivsten wird. Es geht aber auch genauso gut das gesammte Gemüse in kleine Würfel zu schneiden und kurz zu schmoren. LG Versatil

19.01.2007 14:20
Antworten
Marie38

Auch dieses Rezept war sehr gut und vor allem sehr pikant. Es ist pfiffig, erstmal alle Zutaten in einer hohen Schüssel zu verhäckseln, ich finde, es macht viel weniger Arbeit als alles kleinzuschneiden. Sehr gut, gibt es immer wieder. Danke Versatil, Lg, MArie

07.01.2007 14:51
Antworten
versatil

Hallo @all, die Angabe der Flüssigkeitsmenge bezieht sich nur auf das Gemüsepürree und die Fleischbrühe!!!; nicht komplett mit Fleisch. LG, Jürgen

29.09.2006 17:32
Antworten