Fleisch
Hauptspeise
Europa
Saucen
Schnell
einfach
Deutschland
Kinder
Eier
Kartoffeln
gekocht
Ei
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Saure Eier

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 102 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.09.2006 791 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
6 m.-große Kartoffel(n)
2 EL Butter oder Margarine
2 EL Mehl
Senf
Essig
Salz
Zucker
50 g Speck, gewürfelt, nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
791
Eiweiß
25,61 g
Fett
49,93 g
Kohlenhydr.
58,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier hart kochen, abschrecken und pellen. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.

Für die Mehlschwitze Butter oder Margarine in einem großen Topf zergehen lassen. Mehl dazu geben und alles sofort mit einem Schneebesen verrühren bis es als dicke Masse zusammenklebt.
Nach und nach etwas kaltes Wasser dazugeben und immer schön rühren, bis die gewünschte Sämigkeit der Sauce erreicht ist. Mit Senf, Salz, Essig und Zucker abschmecken. Wenn die Sauce zu dick ist, immer mit Wasser verdünnen.

Die Eier dazu geben und etwas köcheln und ziehen lassen. Niemals im Nachhinein Mehl dazugeben, da sich dann Klümpchen bilden. Wer möchte, kann Speck knusprig braten und in Würfeln dazugeben.

Die Sauce mit den Eiern zu den gekochten Kartoffeln servieren.

PS: Ich hab schon viele Rezepte von hier ausprobiert. Viele sind hier mit Zwiebeln und Gemüsebrühe beschrieben, schmeckt mir überhaupt nicht!

Ich freue mich, wenn ihr mein Rezept mal nachkocht und mir mitteilt, wie es euch schmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spiderbabe

Das ist wirklich sehr sehr lecker. Gibt es immer mal wieder bei meiner Mutter :) Das Rezept ist gut zum selber Abschmecken und Variieren 👍

20.11.2019 04:31
Antworten
Beejay277

Danke, das freut mich 😊

04.12.2019 19:40
Antworten
kegelmanni

genauso mache ich sie auch, nur das ich zum Schluss noch ein Ei einrühre.

12.11.2019 05:31
Antworten
Beejay277

Klingt auch gut 👍😊

04.12.2019 19:41
Antworten
Beejay277

Vielen Dank 😊

04.12.2019 19:41
Antworten
Alexandradiezweite

Hallo, meine Omi hat auch immer saure Eier gemacht. Ich denke mal über Zwiebeln lässt sich hier vortrefflich streiten, ich mag sie gern dazu, allerdings püriere ich die Soße damit sie schön sämig ist. Was meine Oma immer gemacht hat (vielleicht ist es für Euch einen Versuch wert), sie hat die Eier nicht separat gekocht sonder roh in die fertige Soße geschlagen (nicht verrühren!!!) und langsam stocken lassen. Ich persönlich mag das lieber weil sie sich dann schön mit Soße vollziehen. Es gibt bei uns traditionell Klöße oder Kartoffelbrei dazu. Ein supertolles Rezept das ich auch bald mal wieder machen muß. Und ausserdem echt eine Alternative mit wenig Geld viele Leute satt zu machen! Liebe Grüße ADZ

11.11.2010 09:47
Antworten
goldi6

ja so mache ich das auch, eier in die soße. habe es gerade für heute gemacht. wir wollen bissel fasten, lach

11.03.2012 09:33
Antworten
babyblue80

Das sind "vVerlorene Eier". Ist wieder eine andere Art. :)

23.10.2015 12:40
Antworten
babyblue80

"Verlorene" meinte ich ;)

23.10.2015 12:41
Antworten
lillilu79

wie als hätte meine oma heut gekocht!!! Super lecker! Eigentlich koche ich saure eier iommer ganz anders, so wie meine andere oma das immer machte, nur mein mann wollte gerne mal welche mit senfsosse, und da hab ich das heut mal ausprobiert. ich hab jetzt zwar noch ein paar kapern in die sosse geschmissen, und ein schuss zitronensaft und ein stückchen butter zum verfeinern, aber das ergebnis ist suuuuuper!!! wirds jetzt bestimmt öfters geben! Liebe Grüsse Ramona

08.05.2007 11:07
Antworten