Arabisches Reiterfleisch II

Arabisches Reiterfleisch II

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.09.2006



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind
4 Gewürzgurke(n), gewürfelt
2 Zwiebel(n), klein gewürfelt
2 Äpfel, gewürfelt
400 g Naturjoghurt
100 g Meerrettich, aus der Tube oder dem Glas
3 EL Tomatenmark
2 Ei(er), roh
500 g Bandnudeln
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Gewürzgurken, Zwiebeln und Äpfel kleinschneiden und zusammen mit den rohen Eiern, Tomatenmark, Naturjoghurt und dem Meerrettich in eine Schüssel geben und vermengen.

Das rohe Hackfleisch dazugeben und erneut gut vermengen.

Diese Masse in der Pfanne solange braten bzw. erhitzen, bis sie nicht mehr flüssig ist.
Dauert ca. 30 Minuten

In der Zwischenzeit die Bandnudeln kochen und zum Fleisch servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RedThypoon

Hallo Walter, ich habe das noch nicht ausprobiert. Vermutlich kann man den auch weglassen. Ich schmecke den Meerrettich nur ein bisschen raus. Er gibt eine sehr leichte schärfe und etwas frische. Vorstellen kann ich mir stattdessen 3-4 Esslöffel Naturjoghurt zu nehmen. Nur für diese leiche Schärfe fällt mir nichts passendes ein. Lass mal hören was Du ausprobiert hast und wie es Dir schmeckt. Viele Grüße

10.11.2018 10:04
Antworten
KrümmelWalter

hallo ich habe eine frage, kann man den merretich durch was andres ersetzen?ich mag nähmlich überhaupt kein mereetich

10.11.2018 09:36
Antworten
RedThypoon

Hallo, es freut mich, dass es geschmeckt hat. Ich lasse es auch immer Anbraten unter gelegentlichem Rühren. Ein wenig trocken wird es bei mir auch, das hat mich aber nie gestört. Hmm, es gab zumindest noch ein Rezept, welches einfach nur Arabische Reiterfleisch hieß. Deswegen habe ich bei meinem eine II dahintergesetzt. Lieben Gruß, Sascha

13.06.2008 22:06
Antworten
Mony

Muss man die Masse anbraten und rühren oder stocken lassen? Ich habe mich für die "Anbraten-Variante" entschieden - es hat ziemlich geköchelt. Dabei wurde es leider ein wenig trocken, aber vom Geschmack her ist es echt klasse! Gibt es auch ein arabisches Reiterfleich I ? :-)

13.06.2008 21:05
Antworten
Zetteline

Liebe/r RedThypoon, dieses Gericht war sehr lecker, leicht und schnell zubereitet und definitiv etwas für die ganze Familie. Schmeckt auch sehr gut zu Salzkartoffeln. Den Rest haben wir uns noch kalt zum Abendessen auf Brot schmecken lassen. Besten Dank Zetteline

27.09.2007 11:48
Antworten