Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Beatles - Kuchen

Dieser Kuchen wurde der berühmten Popgruppe aus Liverpool gewidmet

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.09.2006



Zutaten

für

Für den Teig:

3 Ei(er)
200 g Marzipan (Rohmasse)
100 g Puderzucker
30 g Mehl
2 EL Butter, zerlassene

Für die Glasur:

100 g Haselnüsse, geriebene
60 g Zucker
75 g Butter
½ EL Mehl
½ EL Milch
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Für den Teig die Eier in eine Schüssel geben und verrühren. Das Marzipan weichkneten. Zusammen mit dem Puderzucker zu den Eiern geben und gründlich (!) verrühren. Das Mehl und die Butter unterrühren. In eine gefettete Kuchenform füllen und glattstreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. ¼ Stunde vorbacken.

Inzwischen die Zutaten für die Glasur in einen kleinen Topf (oder Mikrowellengeschirr) geben. Miteinander erwärmen und gut verrühren. Den Kuchen nun aus dem Ofen nehmen und vorsichtig mit der angerührten Glasur bestreichen. Wieder in den Ofen schieben und noch ca. 10 Minuten backen.

In der Form auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

leseratti

Hallo, habe die vielen Bemerkungen über das Zusammensinken des Kuchens gelesen und mir die Rezeptur angeschaut. Habe dafür folgenden Vorschlag: Eier trennen Den Puderzucker mit der Butter gut verrühren, dann die Eigelbe dazu, gut verrühren, dann das Marzipan, sollte es fest sein, in der Mikrowelle temperieren, es wird dadurch weicher, unterrühren, dann die Eiweiße zu Schnee schlagen, dabei das Mehl oder dieses durch Puddingpulver, Sahne-od. Vanillegeschmack ersetzen, unterrühren, diese Masse dann unter die Marzipancreme heben, unbedingt mit dem Schneebesen, damit die Masse luftig bleibt. Nach dem Vorbacken die Decke wie folgt herstellen: Butter und Zucker rühren, bis dieser aufgelöst ist, Haselnüsse und 1-2 steifgeschlagene Eiweiße vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben, aufstreichen, fertigbacken. Mehl und Milch würde ich ganz weglassen. Wünsche gutes Gelingen!!

23.04.2012 10:19
Antworten
Opnaah

Hallo leseratti Ich habe gestern den Beatles-Kuchen mal nach deinem Rezeptvorschlag gemacht. Ich rolle das Feld mal von hinten auf. Die Glasur ist mit dem Eiweiss ist sehr weich geblieben. Ich habe es mal mit 2 Eiweissen versucht. Ich denke, wenn man die Glasur ein bisschen knackig haben möchte, reicht ein Eiweiss. Sie ist dafür sehr schön aufgegangen. :) Der Grundkuchen ist auch mit deiner Methode leicht eingefallen, wenn auch nicht so stark. In der Mitte wirkt er daher nicht ganz durchgebacken. Hierfür denke ich, gäbe es mehrere Möglichkeiten. 1. Zum einen könnte man den Marzipanteig länger als 3/4 Stunden backen. Hat allerdings den Nachteil, dass es einen dunkleren Rand gibt. 2. Eine weitere Möglichkeit sehe ich, wie schon andere erwähnt haben, dass man Backpulver hinzugibt. Denke aber, dass dies nicht reicht. Der Kuchen hat ja nur 30 Gramm Mehl intus. Und Mehl lockert in dem Fall auch ein wenig auf mit der Hilfe des Backpulvers, Mehl ist ja bekanntlich auch der Klebstoff neben den Eiern. 3. Daher werde ich es beim nächsten Versuch mit Backpulver und mindestens das Doppelte an Mehl, eher aber mit 100 Gramm Mehl versuchen. Zum Essen ist er aber lecker. Feucht und klebrig. Um ihn mit den Händen zu essen, nach dem Verzehr einfach die Hände waschen. Bin gespannt auf meinen nächsten Versuch. Liebe Grüsse Andy alias Opnaah

25.08.2012 09:54
Antworten
Caro-21

Ich hatte wie viele das problem das ich den Kuchen aus dem Ofen genommen habe und er viel in der Mitte etwas zusammen. Die Glasur ist sehr hart und bröselig und zu schwer für das zarte Ding. Mein Tip einfach 1-2 Eiweiß aufschlagen und unter die Masse heben dann wird es streichzart. Einfach versuchen!!!!!!!!!!!

08.02.2011 10:56
Antworten
Despendia

schmeckt auch sehr lecker mit mandelsplittern statt haselnüssen. hab diesen kuchen schon 2 mal gemacht und immernoch begeistert. mein absoluter favourit-Kuchen!

11.01.2011 11:27
Antworten
Safrana

Hallo, ich habe den Kuchen zusammen mit meiner Schwester gebacken und wir haben eine Herzspringform verwendet. So ist er nicht nur superlecker sondern auch noch recht niedlich geworden. Hat alles bestens funktioniert und er war einfach nur himmlisch luftig und locker!! 1 A Rezept! Danke dafür LG

31.10.2010 18:04
Antworten
Tanzkatze

Warum heißt er Beatles-Kuchen? Grüße, Tanzkatze

22.04.2008 11:19
Antworten
Chinesegirl

Hi! Das hört sich sehr lecker an und ich will es gerne mal nachbacken. Was für eine Form muss ich dafür nehmen?? Danke schonmal!

16.05.2007 21:14
Antworten
babsy1

Hi, Ihr Beiden, da habt Ihr Recht - vielen Dank für die guten Kommentare! lg aus Bayern Eure Babsy *smile*

11.02.2007 11:09
Antworten
Chilarin

Hallo Babsy1, danke für das Rezept. Habe den Kuchen gestern gebacken. Er schmeckt auch ohne die Haselnüsse - die hatte ich nicht im Haus ;) Wirklich lecker fluffig und saftig - und so schnell fertig! LG, Sarah

05.02.2007 12:39
Antworten
Akasha

Hallo babsy1! Dieser Kuchen schmeckt wirklich genial! Eine Freundin hat ihn nachmittags zum Tee gebacken und alle waren restlos begeistert. Überhaupt nicht trocken und mit dieder karamelligen Glasur.. Hmm. Werde ihn demnächst selber backen und lade dann ein Foto hoch. :) Liebe Grüße, Maya

05.02.2007 11:31
Antworten