Vollkorn - Apfelkuchen


Rezept speichern  Speichern

saftig, gut haltbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.09.2006 300 kcal



Zutaten

für
60 g Walnüsse, gemahlene
330 g Mehl, Weizenvollkornmehl
1 Pkt. Backpulver
400 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
½ TL Zimt
6 m.-große Ei(er)
240 ml Öl (Sojaöl)
3 Äpfel, ( Boskop )
1 EL Puderzucker
1 EL Nüsse, gemahlene oder Paniermehl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Rührteig zubereiten :
Mehl und Backpulver mischen. Zucker, Vanillinzucker, Zimt, Eier und Öl zufügen. Alles mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig rühren. Nüsse unterrühren.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob würfeln. 250 g Äpfel abmessen, unter den Teig heben.
Springform mit Rohrbodeneinsatz ( 26 cm ) fetten und mit gemahlenen Nüssen oder Paniermehl ausstreuen. Teig hineingeben. Kuchen im vorgeheizten Backofen ( E - Herd : 175° C untere Schiene / Umluft : 150° C ) ca. 60 - 70 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pascale1991

Hallo zusammen, Ich habe diesen Kuchen auch schon sehr oft gebacken und bin jedes Mal begeistert. Ich habe von Anfang die Änderungen aus den Kommentaren eingebracht und bin bei einer für uns perfekten Variation gelandet : das Öl ersetze ich durch 100g weiche Pflanzenbutter und 100 bis 150g Apfelmus, es kommen nur 100g brauner Zucker dazu und das Mehl wird gemischt aus Dinkel- und Weizenvollkorn. Außerdem ersetze ich die Walnüsse durch ungeschälte Haselnüsse. Wenn man die Eier trennt und die Eigelbe mit Butter, Zucker und Apfelmus mischt, das Eiweiß steif schlägt und dann alles vorsichtig mit dem Mehl-Backpulver-Zimt-Salz-Gemisch vermengt und zuletzt den Apfel unterhebt, bekommt man einen wunderbar fluffigen und saftigen Kuchen. Vom Apfel nehm ich meistens auch ein bisschen mehr. Man kann den Kuchen auch wunderbar vorbereiten. In der Corona-Zeit haben wir für die Kita als Zutaten, die zusammen vermischt werden, in Schüsseln zusammen gegeben, so dass die Kinder dann den Kuchen mit wenig Aufwand backen konnten. Die ErzieherInnen waren froh, dass alles schon gewogen und durchnummeriert war, die Kinder waren froh, backen zu können und mal wieder selbst gemachten Kuchen essen zu können. Vielen, vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!

18.08.2021 21:11
Antworten
Sipal

Ich habe den Kuchen ausgesucht, weil er mit Vollkornmehl gebacken wird. Da ich zur Zeit Low Carb esse, fand ich die Zuckermenge extrem zu hoch. Deshalb habe ich diese auf 100g reduziert und von dem Öl einen Teil durch Milch ersetzt. Das Ergebnis war ein saftiger Kuchen, der mir persönlich immer noch zu süß war. Das nächste Mal nehme ich 50 g Zucker dann ist er perfekt.

07.05.2017 19:21
Antworten
Meike12345

So, hier kommt die Erfolgsmeldungen nach dem Backen: ich habe 250 g Zucker genommen und, da wir noch einen Rest Apfelmus hatten, nur 190 ml Öl und knapp 100 g des Apfelmus. Sehr lecker und saftig und die Süße für mich genau richtig!

13.03.2016 16:56
Antworten
Meike12345

Das Rezept ließt siche sehr lecker und ich mache mich gleich aus Backen! Mich beschäftigt gerade die Frage, wieso man Öl durch Apfelmus ersetzten kann...?

13.03.2016 14:35
Antworten
September10

Hallo Angelika, vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe aufgrund meiner Vorräte Dein Rezept etwas abgewandelt und Dinkel-Vollkornmehl verwendet, außerdem eine Hand voll gehackte Walnüsse und ca. 50g gehackte Schokolade hinzugefügt, dafür nur 200g Zucker verwendet, ansonsten alles wie in Deinem Rezept beschrieben. Der Kuchen schmeckt uns allen sehr gut, selbst meine 4jährige Zuckersüßliebhaberin ist großer Fan davon! Liebe Grüße

31.01.2016 12:02
Antworten
smallwood

Hallo, dieser Kuchen ist superlecker! Ich habe ihn heute gebacken und die ganze Familie hat begeistert zugelangt. In Ermangelung gemahlener Walnüsse habe ich gemahlene Mandeln verwendet und da ich nebenbei unsere Hauptmahlzeit gekocht habe, habe ich glatt vergessen die Form nach dem Einfetten auch noch mit Nüssen/Paniermehl oder ähnlichem auszustreuen - trotzdem klebte der Kuchen nicht fest sondern ließ sich ganz einfach aus der Form lösen. 60 Minuten backen bei 175° Ober-/Unterhitze auf der unteren Schiene reichten bei mir aus. Nächstes Mal werde ich etwas weniger Zucker verwenden und versuchen einen Teil des Öls durch Apfelmus zu ersetzen. Der Kuchen schmeckt nach Originalrezept zubereitet hervorragend, ich möchte lediglich versuchen ihn ein ganz klein wenig "schlanker" zu backen. ;-) Vielen Dank für dieses Rezept und viele Grüße Diana

02.04.2008 22:33
Antworten
angelika1m

Hallo Diana, freut mich, dass der Kuchen so gut angekommen ist. Danke für die Sternchen ! Hast schon recht, der Kuchen hat es ein bißchen in sich und etwas weniger Zucker kann er schon vertragen. Berichte doch mal, wenn Du ersatzweise Apfelmus verwendest hast, ob der Kuche noch genau so locker ist. LG, Angelika

03.04.2008 17:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich glaub, dann weiss ich was Du meinst .... sieht so ähnlich aus wie Gugelhupf, gelle? Danke für die Info! Gruß, scharly - bekennende Backlegasthenikerin ;-)

19.09.2006 11:53
Antworten
angelika1m

Hallo Scharly ! Meine Springform hat zwei auswechselbare Böden : einen glatten Boden für z. B. Käsekuchen und einen mit einem Rohr in der Mitte für z. B. Napfkuchen. Ich hoffe die Erklärung hilft weiter, ansonsten bei den gängigen Herstellern nachsehen, denn das heisst tatsächlich " Rohrboden". LG angelika1m

18.09.2006 18:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Dürfte ich erfahren, was ein "Rohrbodeneinsatz" ist?? LG scharly ;-))

18.09.2006 15:02
Antworten