Vegetarisch
Asien
Beilage
China
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
einfach
fettarm
gekocht
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfannengerührte grüne Bohnen mit Knoblauch

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.05.2002



Zutaten

für
500 g Bohnen, frische, grüne
1 EL Öl (Erdnussöl)
½ TL Salz
2 EL Knoblauch, gehackt
1 TL Ingwer, frisch, feingehackt
80 ml Brühe (Hühnerbrühe)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Enden der grünen Bohnen abbrechen. Die Bohnen in ca. 7cm lange Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer hacken.

Eine Pfanne oder einen Wok auf der Kochplatte bei stärkster Hitze erhitzen. Wenn sie/er richtig heiß ist, das Öl und das Salz zufügen. Knoblauch und Ingwer ca. 30 Sekunden unter ständigem Rühren anbraten. Die grünen Bohnen und die Hühnerbrühe in die Pfanne geben und bei stärkster Hitze 4 - 6 Minuten kochen, bis die Bohnen so weich sind, dass sie noch einen festen Biss haben. Dabei ständig Rühren. Falls die Flüssigkeit verdampft ist, noch etwas Wasser nachgießen.

Dazu passt Klebe- oder Duftreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

igelnase_ol

Super! Mehrfach in China genauso gegessen! Wobei mir die Bohnen als warme Beilage besser schmecken als kalt! Einfaches und schnelles vorbereiten und geschmacklich perfekt! Dafür 5* !!

03.06.2012 12:46
Antworten
Deevie

Ich habe diese Gericht erst kürzlich in einem feinen chinesischen Restaurant gegessen und muss sagen, dass es sehr nah dran ist. Im Restaurant war es lediglich etwas salziger, ist aber Geschmachssache. Bin richtig froh, dass ich das Rezept hier gefunden habe. Knoblauch und Ingwer hab ich ganz klein gehackt, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Knoblauch in dünnen Scheiben dekorativer aussehen könnte.

15.04.2012 10:19
Antworten
peppermintpetti

Habe das Rezept soeben ausprobiert und es hat ziemlich gut geschmeckt. Allerdings musste ich oft Wasser hinzugeben, da es schnell verdampfte. Tipp: Ich habe die Bohnen mit gerösteten Sesam bestreut, das passte ausgezeichnet und gibt noch einen "pfiff"!

07.11.2009 21:48
Antworten
rabenrausch

Kenne das Rezept auch (superlecker!), allerdings in einer Abwandlung: Bohnen wie oben beschrieben mit Knobi und Ingwer anbraten und alles mit Balsamessig und Sojasauce (dafür kein Salz) anstelle der Hühnerbrühe ablöschen. Dann mit Chili oder Pfeffer abschmecken... Auch kalt eine geniale Beilage! :)

01.03.2006 21:00
Antworten