Apfelradln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Apfelkücherl

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.09.2006 388 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Äpfel, geschälte und entkernte
150 g Mehl
2 Ei(er)
200 ml Milch
1 Schuss Wein, weiß
Salz
3 EL Zucker und Zimt
etwas Puderzucker
Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
388
Eiweiß
9,59 g
Fett
11,24 g
Kohlenhydr.
62,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Mehl, Milch, Eiern, Wein und 1 Prise Salz einen Backteig herstellen. Äpfel schälen, entkernen und in "Radln" (Scheiben) schneiden.

Zucker und Zimt mischen, Apfelradln im Zimt-Zucker-Gemisch wälzen, in den Backteig geben und in reichlich Butterschmalz herausbacken.

Mit Puderzucker bestreut servieren.

Dazu passt Marillenkompott (Aprikosenkompott).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

violarubner41

Lecker !

07.02.2021 16:34
Antworten
Fiammi

Hallo, den Teig habe ich ein wenig ziehen lassen und sie ohne Zimt und Zucker im Butterschmalz ausgebacken. Ciao Fiammi

02.06.2019 17:52
Antworten
xyz13

Hallo, auch ich habe Dein Rezept ausprobiert und es kam bei uns sehr gut an. Ich würde nur das nächste Mal ein bisschen weniger Milch nehmen, damit der Teig etwas fester ist und besser an den Radln haften bleibt. LG xyz13

04.10.2018 19:37
Antworten
Goerti

Hallo! Apfelküchle waren schon lange mal wieder fällig, dieses Mal habe ich dein Rezept ausprobiert. Alles nach Plan, nur den Schuss Wein habe ich durch Apfelsaft ersetzt. Die Apfelküchle waren lecker, auch kalt noch ein Genuss. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

13.05.2018 20:31
Antworten
microtoxic

Danke für das tolle Rezept :) Ich habe noch etwas Zucker (50gr) und einen kleinen Schuss Rum in den Teig gemacht... Und erst nach dem Ausbacken in Zimt/Zucker gewälzt :)

27.12.2015 16:45
Antworten
kathey82

Hallo! Ichh´hatte keinen weißwein daheim hab stattdessen eine schuß sherry in den backteig gegeben. War auch lecker ;-) Liebe Grüße Katharina

18.01.2008 11:21
Antworten
msdeluxe

hallo kathey! auf sherry wär ich noch nicht gekommen - gute idee. freut mich, dass es dir geschmeckt hat. lg msdeluxe

06.05.2008 09:08
Antworten
mima53

Hallo, habe jetzt vor ein paar Tagen diese herrlichen Apfelradln wieder mal gemacht, ich habe einen weichen Apfel (Berner Rose) genommen - schnell und einfach - aber herrlich! lg Mima

07.11.2006 17:33
Antworten
msdeluxe

hallo mima! freut mich, dass ein apfradlfan bist natürlich kann man die radln auch erst nach dem backen in zimt/zucker wälzen. auch servier ich sie im sommer oft gern kalt mit einer kugel vanilleeis - auch sehr lecker. lg msdeluxe

22.09.2006 09:33
Antworten
mima53

Hallo schön, dass ich dieses Rezept hier finde erinnert mich, diese wieder mal zu machen ich wälze die Apfelradln allerdings erst nach dem Herausbacken in Zimt/Zucker - diese sind warm und kalt eine Genuss lg Mima

18.09.2006 18:08
Antworten