Elsässer Rahmkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.09.2006 5499 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
60 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
200 g Mehl
½ TL Backpulver
2 Becher Crème fraîche
2 Becher Schlagsahne (je 250g)
175 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Pkt. Puddingpulver (Sahnegeschmack)
250 g Sahnequark

Nährwerte pro Portion

kcal
5499
Eiweiß
86,57 g
Fett
363,55 g
Kohlenhydr.
471,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Zucker, Salz, 1 Ei, Backpulver und Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten und eine Springform am Boden und Rand (etwa halb hoch) damit auskleiden.

Für den Belag erst die festen Zutaten (Puddingpulver, Vanillezucker, Zucker, Salz) vermischen, dann nacheinander Quark, Creme fraîche, 2 Eier und zum Schluss die Sahne unterrühren. Achtung, ist ganz flüssig! Das Ganze vorsichtig in die Springform gießen und bei 180-200 Grad ca. 60 Min. backen. Danach richtig abkühlen lassen, bevor man den Kuchen aus der Springform löst.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

4885

Hallo Lissy, Habe gestern deinen Rahmkuchen gebacken. Ich muss sagen er ist so schnell gemacht und schmeckt so lecker sagnig das meine Familie möchte das ich ihn Sonntag nochmal backen soll. Alle waren total begeistert. Er war nicht eingerissen habe in einer 26er Springform gebacken im Backofen auskühlen lassen er ließ sich wunderbar aus der Form nehmen. Danke für das tolle Rezept ist schon gespeichert!!

10.10.2019 12:06
Antworten
Lissy2104

Das freut mich. Viel Spaß noch beim Backen.

11.10.2019 08:21
Antworten
Deckel-Pfanne

Habe soeben den Kuchen in den Ofen. Bin schon gespannt. Statt 2 Becher Sahne habe ich nur 1 Becher geschlagene Sahne dazu.....und statt 1 Pack Vanille Zucker 2 Pack verwendet. 180 Grad Ober/Unter Hitze müsste langen.

06.10.2019 15:07
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo zusammen, ich habe die Zutaten im Text ergänzt. Viele Grüße Amelie (Chefkoch.de/Team Rezeptbearbeitung)

26.03.2018 09:11
Antworten
Lissy2104

Dankeschön !! Gruß Lissy

26.03.2018 11:03
Antworten
kälbi

Hallo, ich habe diesen feinen Kuchen mit Rhabarber gebacken. Sehr zu empfehlen, hat uns allen sehr gut geschmeckt. LG Petra

27.04.2010 16:09
Antworten
anjume

Hallo, die fünf Personen, die meinen Rahmkuchen nach Deinem Rezept gekostet waren waren ALLE begeistert. Und ich fand ihn auch spitze. Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße Anja

26.04.2009 17:26
Antworten
hildilein

Den Rahmkuchen habe ich inzwischen schon mehrmals gebacken. Er schmeckt auch super mit Früchten wie Äpfel oder Kirschen auf dem Teigboden, aber auch sehr gut ohne. Die Zutaten für den Guss rühre ich ganz einfach zusammen, einen Unterschied im Ergebnis konnte ich nicht feststellen. Den Kuchen backe ich einer 32er Springform eine Stunde bei 160 Grad Umluft und lasse ihn dann noch eine Weile im ausgeschalteten Herd stehen. So bleibt er heller.

12.08.2007 17:33
Antworten
alina1st

Hallo! Auch bei uns ist der Kuchen ganz super angekommen- ist mal was anderes als einfach nur Käsekuchen. Wirklich sehr locker und cremig..... was will man von einem Rahmkuchen mehr? lg alina

28.06.2007 18:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Lissi Vielen Dank für das tolle Rezept. Der Kuchen war so superlecker, daß ich ihn zum Geburtstagskaffee meiner Frau backen muß. Meine "Bande" freut sich jetzt schon darauf. (ich auch) Also nochmal vielen Dank Gurti

17.12.2006 20:08
Antworten