Roulade à la Crème au Nougat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Schokoladen-Biskuitrolle mit aromatischer Nougatfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 10.09.2006 400 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er), getrennt
125 g Zucker
4 EL Wasser, heiß
100 g Mehl
25 g Kakaopulver

Für die Füllung:

100 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Zucker
150 g Schokolade, zartbitter
300 g Sahne

Für die Garnitur:

200 g Sahne
Konfekt, einige Rochers oder andere Nougatpralinen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und wieder fest schlagen. In den Kühlschrank stellen.
Ein Blech fetten und mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Eigelb und Wasser ca. 2-3 min verquirlen, dann den übrigen Zucker nach und nach einrieseln lassen. Wenn die Masse dick und cremig ist, das Mehl mit dem Kakao darüber sieben.
Den Eischnee darauf geben und alles vorsichtig unterheben.
Den Biskuit nun auf das vorbereitete Blech und im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 min backen.
Sofort auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und mit Hilfe des Tuches vorsichtig locker aufrollen. Abkühlen lassen.

Für die Creme die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie angenehm zu duften beginnen. Den Puderzucker dazugeben.
Inzwischen die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Nuss-Zucker-Mischung nun in den Mixer geben und langsam unter ständigem Rühren die geschmolzene Schokolade einlaufen lassen. Dabei sollte eine etwas zähe, cremige Masse entstehen. Diese in ein Schälchen umfüllen und kalt stellen.
Inzwischen die 500 g Sahne steif schlagen und 200 g davon für die Garnitur beiseite stellen.
Zu den übrigen 300 g die abgekühlte Nougatmasse geben und sorgfältig unterheben.

Die Biskuitplatte nun wieder abrollen und mit der Nougatcreme bestreichen.
Von der kürzeren Seite her aufrollen.
Rundherum mit der Sahne bestreichen und mit Rocher/Nougatpralinen garnieren.


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

checkmax

Super Rezept. Habe statt 25 gr. Kakao 25 gr. Speisestärke genommen. Auch die helle Rolle wurde super. Für alle die bei denen die Rolle gerissen ist, genau nach 10 Minuten herausnehmen. Wenn der Teig länger drin bleibt, bricht er beim Rollen. Ich hatte immer ein Rezept verwendet indem man 8 Eier braucht. Das Ergebnis war auch eine gute Rolle. Aber mit der doppelten Anzahl von Eiern. Vielen Dank für das tolle Rezept.

20.09.2020 19:31
Antworten
ckoellnberger

Ich glaube ich hätte ein größeres Blech nehmen müssen?! Hab ein Haufen Füllung übrig

03.10.2018 10:56
Antworten
dani1515

Super leckeres Rezept!! Sofort ins Kochbuch gespeichert...Dankeschön...

16.09.2018 22:15
Antworten
Lalelu45

habe mir bei der Creme etwas geschmackvolles vorgestellt, aber das Rezept hier schmeckt überhaupt nicht nach Nougat.

05.09.2018 16:28
Antworten
mmmmmmmmmM1996lllpp

Richtig leckere Bisquit- Rolle! Ich habe jedoch Mandeln statt Haselnüsse verwendet und diese auch nicht angeröstet. Zudem habe ich nur 100g Zartbitterschokolade und 50g Vollmilchschokolade genommen. Es hat richtig gut geschmeckt, gibt es sicherlich noch des öfteren ;) 5 Sterne von mir! lg

11.11.2014 22:02
Antworten
clwallis

Hallo Alina, Super lecker, alle waren begeistert! Dieser Kuchen wird noch sehr,sehr oft gebacken... Vielen Dank für so ein tolles Rezept!!! PS: Ich habe nur das Rührgerät (das für die Sahne) für die Haselnussmasse verwendet. Mit fein gemahlenen Nüssen kein Problem. Viele Grüße Claudia

27.12.2006 14:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Alina! Ich hab deine Rolle am Wochenende gemacht! Sie ist wirklich total lecker! Und es ist fast nix mehr übrig geblieben! Ich hab das mit dem Mixer weggelassen! Hab unter die Schoko-Haselnuss-Masse einfach 2-3 EL geschlagene Sahne untergehoben und gut verrührt. Dann hab ich die Masse zur restlichen Sahne hinzugefügt und gut verrührt! Echt klasse! Das nächste mal werde ich eine Banane in die Mitte tun! Vielen Dank nochmal für das Klasse Rezept! LG misic

16.10.2006 09:38
Antworten
alina1st

Hallo Johanna hmm, also normalerweise war der mixer gemeint, der auch zerkleinert- also mit einem scharfen messereinsatz- aber wenn du schön fein gemahlene haselnüsse verwendest, müsste es auch gehen. normalerweise sollte das ganze im mixer noch etwas feiner zermahlen werden, aber wenn du es einfach mit dem handrührgerät zusammenrührst, sollte es dir eigentlich tortzdem noch gelingen, wenn auh die masse vielleicht ein ganz klein wenig grober wird. wünsche dir gutes Gelingen! lg alina

07.10.2006 19:48
Antworten
Superjojo

Hallo! Das hört sich ja wirklich lecker an! Aber leider auch etwas kompliziert... wenn man keinen Mixer hat *g* Gibts es da eine Alternative? Oder soll ein Mixer das Ding sein, mit dem man z.B. Eiweiß steif schlägt? lg Johanna

07.10.2006 18:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Alina! Ist das Rezept endlich da! :-) Ich kann nur sagen NACHBACKEN!!! DIe Rolle ist ober lecker und hat einfach allen geschmeckt!!! liebe Grüße marmorkuchen

15.09.2006 16:39
Antworten