Braten
Europa
Festlich
Getreide
Hauptspeise
Italien
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Reis
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Riesengarnelenschwänze mit Safran - Risotto und grünem Spargel

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 08.09.2006



Zutaten

für
800 g Riesengarnelen - Schwänze (mit Schale)
8 Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e Rosmarin
Basilikum
Salz
Pfeffer, schwarzer (grob gemahlen)
Schnittlauch
1 Zwiebel(n), rote
150 ml Olivenöl
500 g Spargel, grüner
Salz und Pfeffer, (schwarz), Muskat und Olivenöl
250 g Reis, (für Risotto)
1 kleine Möhre(n)
½ Stange/n Lauch
50 g Knollensellerie
2 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1.000 ml Gemüsebrühe, (heiß)
200 ml Wein, weiß, (z.B. Pinot Grigio)
80 g Butter
1 Lorbeerblatt
1 Pck. Safranfäden
Salz und Pfeffer (schwarz)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Als erstes wird die Marinade für die Riesengarnelenschwänze vorbereitet:
Hierzu das Olivenöl in eine Schüssel geben und mit gepresstem Knoblauch, fein geschnittener roter Zwiebel, Salz, schwarzem Pfeffer (grob gemahlen), und den grob gehackten, frischen Kräutern (Rosmarin, Basilikum und Schnittlauch) gewürzt. Nun die Riesengarnelenschwänze marinieren und danach ca. 1-2 Stunden durchziehen lassen, damit diese ein wunderbares Aroma bekommen.
(Tipp: Die Marinade eignet sich auch hervorragend um die Garnelen später auf dem Grill zuzubereiten)

Nun ist Zeit für die restlichen Vorbereitungen:
Den grünen Spargel putzen (nur das untere Drittel Schälen) und in ca. 5 cm große Stücke schneiden.
Dann das Gemüse für den Risotto (Möhre, Knollensellerie, Lauchstange, Schalotten) und den Knoblauch fein würfeln und die Gemüsebrühe aufkochen.

Die wahre Herausforderung bei diesem Gericht ist es zuletzt alles gleichzeitig fertig zu bekommen, da das Risotto ständige Aufmerksamkeit erfordert. Es empfiehlt sich allerdings, trotzdem hiermit anzufangen, da dieses die längste Kochzeit benötigt.

Butter in eine Pfanne oder einen flachen Topf (große Fläche) geben und darin das Gemüse glasig dünsten. Nun den Reis dazugeben und kurz mitbraten. Dann etwas Weißwein, die Gemüsebrühe und die Safranfäden dazugeben und bei ständigem Umrühren einkochen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
Danach erneut Weißwein und Gemüsebrühe dazugeben und einkochen lassen. Diesen Vorgang solange wiederholen, bis der Reis bissfest gegart ist. Das dauert ca. 20-25 Minuten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gleichzeitig müssen nun noch zwei weitere Pfannen im Auge behalten werden.
Der grüne Spargel wird ca. 10-15 Minuten in etwas Olivenöl heiß angebraten (dabei kann dieser ruhig ein wenig dunkel werden). Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Muskatnuss würzen.
Die Riesengarnelenschwänze werden ebenfalls mit der gesamten Marinade von jeder Seite für ca. 3-5 Minuten (je nach Größe) heiß angebraten. Schon ist ein superleckeres Menü gezaubert.

Das alles auf einem Teller schön angerichtet, Kerzenschein und ein Glas Pinot Grigio dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andy49

Die Marinade ist eine super Idee und hat sehr lecker geschmeckt. Die Beilagen hab ich was abgeändert: mit grünen Nudeln und Feldsalat mit einem Hauch Knoblauch. Das zugehörige Baguette mit dem Rest Marinade bestreichen und kurz in der Pfanne anrösten.

17.01.2008 18:29
Antworten