Fitzelchens Spargelauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.09.2006 632 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Spargel, weißer
1 kg Pellkartoffel(n)
200 g Schinken, gekochter
25 g Butter
25 g Mehl
200 g Sahne-Schmelzkäse
125 g Crème fraîche
100 g Käse, geriebener Gouda
Salz und Pfeffer
Muskat
Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
632
Eiweiß
34,67 g
Fett
33,22 g
Kohlenhydr.
46,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Spargel schälen, in Stücke schneiden und in 1 Liter Wasser ca. 20 Minuten garen. Spargel sollte nicht zu weich sein, da er ja nochmals in den Ofen muss. Spargelbrühe ( ca. 0,7 Liter ) auffangen.

Kartoffeln kochen, schälen, in Scheiben schneiden und in eine flache, gefettete Auflaufform legen. Auch die Kartoffeln sollten nicht zu weich sein, ich empfehle daher festkochende Kartoffeln.

Den Schinken in Würfel schneiden und auf den Kartoffelscheiben verteilen. Spargelstücke draufgeben.
Die Butter in einem Topf erwärmen, Mehl darin anschwitzen, Spargelbrühe unter Rühren hinzufügen und aufkochen lassen.
Den Topf von der Herdplatte nehmen und den Schmelzkäse und Creme Fraiche unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Die Soße über den Auflauf gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit den geriebenen Gouda über den Auflauf streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerchen164

Hallo, das Gericht hat uns Geschmeckt. Nur habe ich im Rezept vermisst wie die Konsitenz der Sosse sein soll. Bei mir war die Sosse zu flüssig. Aber es hat geschmeckt.

30.04.2021 09:29
Antworten
anja-charleen

Hallo, es ist ein sehr, sehr leckerer Auflauf. Ich habe Creme fraiche mit Kräutern genommen. Auch die Kinder waren begeistert.

26.04.2020 19:32
Antworten
Daniela54

schmeckt sehr gut - grosses Lob!

25.05.2019 18:47
Antworten
Spirale

Hallo, sehr lecker war das, ich hatte ein bisschen zu viel Flüssigkeit. Hätte wahrscheinlich nicht die ganze Spargelbrühe nehmen dürfen. War aber trotzdem sehr lecker. vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

04.05.2019 17:25
Antworten
DolceVita4456

Mit dem letzten Spargel des Jahres wurde dieser Spargelauflauf gemacht. Den Schinken habe ich weggelassen und er hat uns auch überhaupt nicht gefehlt. Ein wunderbares Gericht, das uns sehr gut geschmeckt hat. Danke für das Rezept. LG DolceVita

24.07.2018 09:30
Antworten
utekira

Hallo, mußte ich ausprobieren hatte nur Spargel aus dem Glas aber war super lecker und nun freu ich mich auf frischen Spargel . Lg Ute

27.03.2009 16:23
Antworten
utekira

Hatte noch Spargel eingefroren habe den für den Auflauf genommen sehr lecker Dankeschön lg Ute

26.09.2008 09:50
Antworten
youdid

Gab's bei uns am Wochenende - wir versuchen in der Spargelsaison immer mal was anderes und hat uns sehr lecker geschmeckt! Wird wohl in unser "übliches Spargelrepertoire" einfließen. ;-) Danke für das Rezept!

04.06.2007 20:35
Antworten
nefissa

Hallo fitzelchen Danke für dieses tolle, sehr sättigende Rezept. Selbst meinem Patenkind, der sich meinte, er mag keinen Spargelauflauf, hat es seeehr gut geschmeckt!! Er hat gesagt, Du hättest die höchste Punktzahl verdient. Allerdings hatte ich keine Pellkartoffeln, dafür habe ich rohe Kartoffeln in dünne Scheiben geschnitten und kurz gekocht. Einen Teil der Spargelbrühe habe ich durch Hühnerbrühe ersetzt. Also, das Rezept ist eine wirklich gute Alternative, wenn man schon genug Spargel ´pur´gegessen hat. LG Nefi

04.05.2007 14:07
Antworten
stachel65

Hallo fitzelchen, diesen Spargelauflauf gab es bei uns, wir waren alle begeistert. Danke für das tolle Rezept, den wird es diese Spargelsaison noch öfters geben LG stachel

15.04.2007 09:08
Antworten