Deutschland
Eier oder Käse
Europa
gekocht
Gemüse
Kartoffel
Salat
Snack
Sommer
USA oder Kanada
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsalat mit Tomaten, Eiern und Salz - Dill - Gurken

Amerikanischer Kartoffelsalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.09.2006



Zutaten

für
2 kg Kartoffel(n)
1 Glas Salzgurke(n) mit Dill, groß
4 große Tomate(n)
6 Ei(er), hartgekocht
400 ml Joghurt - Salatcreme
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Namen Amerikanischer Kartoffelsalat hat meine Großmutter immer verwendet, keine Ahnung wo der herkommt - aber da sie aus Hessen (Raum Frankfurt) kommt, wird das sicherlich mit der Besatzungszeit zusammenhängen.

Aus den Kartoffeln sogenannte Salzstückchen zubereiten, sprich schälen, in ca. 1x1x2cm große Stücke schneiden.

Wie sich das für ein Nachkriegsrezept gehört, wird Energie sparend gekocht, also die Eier einfach anpieksen und mit ins Kartoffelwasser geben.

Ebenso, wenn auch nur kurz, landen die Tomaten im Kochwasser - dann lassen sie sich leichter abziehen.

Jedenfalls werden die abgezogenen Tomaten und die Gurken ebenfalls gewürfelt und in eine entsprechend große Salatschüssel gegeben. Dazu ca. 1 1/2 Gläser Salatcreme und ein wenig von dem Gurkenwasser.

Eier aus dem Kartoffelwasser nehmen, abschrecken. Kartoffeln abgießen (am besten in einen Durchschlag) und etwas abtropfen/abkühlen lassen.

Eier pellen und in Scheiben schneiden.

Kartoffeln in die Schüssel geben und mit dem Inhalt vermengen. Etwas vorsichtig, damit nicht alles vermatscht.

Tipp: Die Eier erst ganz zum Schluss dazugeben, dann ist die Chance größer, dass sie halbwegs ganz bleiben.

Eventuell etwas nachsalzen, fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

smallwood

Hallo, ich kenne den Kartoffelsalat auch so und habe ihn heute mal wieder gemacht (Fotos dazu habe ich hochgeladen). Als Soße verwende ich Joghurt und Mayo im Verhältnis 2:1, das verfeinere ich dann mit ein wenig Dijon - Senf, dem Gurkenwasser, ein oder zwei EL Essig, Pfeffer und gehackter Petersilie - alles nach Geschmack dosiert. Normalerweise kommen bei uns noch fein gehackte Zwiebeln mit rein, die habe ich heute vergessen, es schmeckte aber auch ohne super lecker. Dieser Kartoffelsalat schmeckt leicht und frisch, den kann ich nur wärmstens empfehlen. *Daumenhoch* Viele Grüße Diana

07.07.2007 22:08
Antworten