Semmelknödel


Rezept speichern  Speichern

im Dampf gegart

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (199 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.09.2006 311 kcal



Zutaten

für
250 g Semmel(n), 5 altbackene, gewürfelt
250 ml Milch
2 Ei(er)
1 EL Butter
1 kleine Zwiebel(n), gehackt
Salz und Pfeffer
Muskat
2 EL Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
311
Eiweiß
12,42 g
Fett
11,56 g
Kohlenhydr.
38,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Milch, Ei und Gewürze gut versprudeln, über die Semmelwürfel gießen, vermengen, ca. 20 min ziehen lassen.
Inzwischen Zwiebel fein hacken und in Butter glasig dünsten. Etwas abkühlen lassen und über die Semmelmasse geben. Petersilie untermischen. Alles gut vermengen.
Mit feuchten Händen 8 Knödel formen, dabei gut festdrücken und außen glätten, damit sie später nicht zerfallen.
Dämpfeinsatz und Wasser in einen gut schließenden Topf geben, Knödel darauf setzen. Ca. 30 min im heißen Dampf garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Auch ich habe die Knödel, da ich keinen Dampfeinsatz habe, im Salzwasser garziehen lassen. Sie haben uns sehr gut geschmeckt. LG Petra

31.05.2020 12:44
Antworten
Backfan_Hexe

Knödeln sind super geworden......habe es auch in salzwasser ziehen lassen 👍

04.04.2020 20:13
Antworten
DolceVita4456

Kürzlich gab es diese feinen Semmelknödel zu Hirschgulasch und Blaukraut. Die Knödel waren eine perfekte Beilage und haben sehr gut geschmeckt. Ich habe die Knödel auch in siedendem Wasser garen lassen, nach 20 Minuten waren sie fertig. LG DolceVita

23.03.2020 16:18
Antworten
123454929

spitze

14.01.2020 20:11
Antworten
baerchen35

Hallo Ich habe uns am Wochenende deine Knödel gemacht, allerdings ganz herkömmlich im Wasser ziehen lassen, und das obwohl ich einen Dämpfer im Herd habe. Mir persönlich waren sie ein wenig zu fest, hätte sie mir fluffiger gewünscht, geschmacklich waren sie aber lecker. Vielen Dank sagt das baerchen

06.11.2019 09:34
Antworten
Pullerliese

Hast du einen Tip für Menschen ohne Dampfeinsatz? *g*

18.09.2006 20:03
Antworten
anakonda1978

Hallo! Zwar etwas spät, aber vielleicht fragt sich ja noch jemand anderes das Selbe ;-) Man kann auch in einen großen Topf unten 2 - 3 cm Wasser geben und eine in den Topf passende Kuchenform (Gugelhupf) mit Butter fetten und den Knödelteig hineingeben. Nach 20 Min. die Form stürzen und die fertigen Knödel in Scheiben schneiden. Sieht auch sehr schön aus! LG Anakonda1978

27.07.2010 12:20
Antworten
kochen246

hallo das ist ein sehr gute Idee mit dem Gugelhupf und mal was ausgefallenes in der Form ...gelingt bestimmt immer ....das werde ich gleich meiner Enkelin weiterleiten lg Zuza

21.04.2013 14:14
Antworten
MetteMarie

Danke für das tolle Rezept. Sehr gelingsicher! Wie von Anaconda empfohlen, habe ich den Teig in eine Gugelhupfform gefüllt und in kochendem Wasser etwas mehr als 30 min garen lassen. Hat super geschmeckt - nie mehr gekaufte Semmelknödel!

05.01.2014 09:32
Antworten
Mairae1984

Man kann übrigens auch einfach ein Sieb in den Topf hängen.

18.06.2015 22:22
Antworten