Bewertung
(24) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
24 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.05.2002
gespeichert: 1.057 (0)*
gedruckt: 11.712 (36)*
verschickt: 101 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
902 Beiträge (ø0,14/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Möhre(n)
Zwiebel(n)
Lorbeerblätter
Gewürznelke(n)
1 TL Pfeffer - Körner, schwarz
1 1/2 kg Kasseler (Kotelett), ausgelöst
1/2 Würfel Hefe, frisch
250 ml Bier (Weizenbier)
1/2 Pck. Fertigmischung (Backmischung), für Krustenbrot ( 500 g )
3 EL Milch
Apfel
50 g Meerrettich (Glas)
200 g Schlagsahne
  Zitronensaft
Lauchzwiebel(n)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 580 kcal

Kasseler mit Möhren, Zwiebel, Lorbeerblatt, Nelken und Pfeffer in reichlich Wasser ca. 35 Minuten köcheln lassen. Fleisch abtropfen und abkühlen lassen. Hefe in 100 ml lauwarmem Wasser auflösen. Bier und Backmischung zufügen. Alles gut verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Ca. 2/3 des Teiges zum Rechteck ausrollen. Fleisch darin einschlagen. Teigkanten mit Wasser bestreichen, gut andrücken. Auf ein gefettetes Backblech legen. Teigrest zu 3 Strängen rollen und einen Zopf flechten. Diesen Zopf oben auf Brot legen und vorsichtig andrücken. Nochmals ca.30 Minuten gehen lassen.

Brot mit Milch besteichen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten (E-Herd: 225°C / Umluft: 200°C) 15 Minuten backen. Ofen um 25°C herunterschalten und weitere 20-25 Minuten backen. Im ausgeschalteten Backofen ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann in Scheiben schneiden.

Dazu schmeckt Apfel-Meerrettich-Creme. Dafür die Sahne nicht zu steif schlagen. Den Apfel raspeln, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Mit Meerrettich und Zitronensaft unter die Sahne ziehen.