Gemüse
Hauptspeise
Backen
Party
Brotspeise
raffiniert oder preiswert
Schwein
Silvester
Festlich

Rezept speichern  Speichern

Kasseler im Brotteig und Apfel - Merrettich

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. pfiffig 16.05.2002 580 kcal



Zutaten

für
2 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
1 Lorbeerblätter
3 Gewürznelke(n)
1 TL Pfeffer - Körner, schwarz
1 ½ kg Kasseler (Kotelett), ausgelöst
½ Würfel Hefe, frisch
250 ml Bier (Weizenbier)
½ Pck. Fertigmischung (Backmischung), für Krustenbrot ( 500 g )
3 EL Milch
1 Apfel
50 g Meerrettich (Glas)
200 g Schlagsahne
Zitronensaft
2 Lauchzwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Kasseler mit Möhren, Zwiebel, Lorbeerblatt, Nelken und Pfeffer in reichlich Wasser ca. 35 Minuten köcheln lassen. Fleisch abtropfen und abkühlen lassen. Hefe in 100 ml lauwarmem Wasser auflösen. Bier und Backmischung zufügen. Alles gut verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Ca. 2/3 des Teiges zum Rechteck ausrollen. Fleisch darin einschlagen. Teigkanten mit Wasser bestreichen, gut andrücken. Auf ein gefettetes Backblech legen. Teigrest zu 3 Strängen rollen und einen Zopf flechten. Diesen Zopf oben auf Brot legen und vorsichtig andrücken. Nochmals ca.30 Minuten gehen lassen.

Brot mit Milch besteichen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten (E-Herd: 225°C / Umluft: 200°C) 15 Minuten backen. Ofen um 25°C herunterschalten und weitere 20-25 Minuten backen. Im ausgeschalteten Backofen ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann in Scheiben schneiden.

Dazu schmeckt Apfel-Meerrettich-Creme. Dafür die Sahne nicht zu steif schlagen. Den Apfel raspeln, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Mit Meerrettich und Zitronensaft unter die Sahne ziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

supagirl

Seit Jahren unser regelmäßig unser Abendessen an Heiligabend. Deswegen musste ich es nun endlich einmal mit ⭐⭐⭐⭐⭐ bewerten und kommentieren, weil es mich wundert, dass dieses einfache und leckere Rezept so wenige Bewertungen hat. Vielleicht ist das Gericht als solches einfach nicht so bekannt? Ich bereite das Fleisch nach Anweisung, Stelle aber den Brotteig in der Regel selbst her: 500 g Mehl (meist je ca. ein Drittel Roggen-, Dinkelvollkorn- und Weizenmehl Type 1050, kann aber abgewandelt werden) 10 g Salz, 1/2 Würfel Hefe, 300 ml Weizenbier ( kann auch durch Wasser oder andere Biersorten ersetzt werden), einen guten Schuss Olivenöl. Gegebenenfalls etwas mehr Mehl oder Flüssigkeit zugeben, so dass ein elastischer, nicht klebriger Teig entsteht. Ausreichend Zeit zum Ruhen lassen einplanen. Den Apfel-Sahne-Meerrettich lassen wir weg, manchmal nehmen wir einfach Tafel-Meerrettich dazu.

26.12.2018 10:55
Antworten
PotatoKing

Wird heute ausprobiert... Bin gespannt 😍 Nur, warum zusätzlich Hefe? In der Backmischung ist doch schon immer welche drin?? Oder ist Deine ohne??? Kann ich statt frische Hefe eigentlich auch trockenhefe verwenden?

24.12.2018 15:27
Antworten
RAH_77

Klingt ja sehr lecker...wird zu Ostern gleich probiert! Ist „das Kassler“ angeraucht oder roh?😳da gibt es regional unterschiedliche Definitionen 😄

30.03.2018 19:24
Antworten
gilli4u

Das Rezept ist wirklich toll und gut beschrieben. Allerdings habe ich tatsächlich die ganze Brotmischung benötigt - 250g Mehl auf 350ml Flüssigkeit waren bei mir einfach nur flüssig 😳. Bin ich die Einzige, die das Problem hat?

13.02.2018 17:37
Antworten
jannice74

Hallo, heute abend gabs Kassler im Brotteig mit Apfel - Meerrettich. Es war sehr lecker, nur beim nächsten Mal werd ich weniger Sahne in den Apfelmeerrettich. LG jannice74

17.04.2017 22:12
Antworten
flickan_lilla

Ich habe da eine Frage: Muss ich vom Kassler den "komisch" aussehenden Rand abschneiden, bevor ich das ganze im Teig verpacke? flickan_lilla

09.12.2004 22:05
Antworten
Gemüsekoch

Ich wollte schon immer mal Kassler im Brotteig machen und hab mich bisher nicht rangetraut. Dank deiner tollen Beschreibung ist es aber wirklich kinderleicht. Da es kein Krustenbrot gab, hab ich Backmischung für Bauernbrot genommen, das hat genauso funktioniert. Nur an den Apfel-Meerrettich werde ich das nächste Mal ein bisschen Salz machen. LG Birgit

10.04.2004 09:04
Antworten
bonnie0815

klingt wirklich super lecker LG Bonnie0815

23.02.2004 13:16
Antworten
mezzo

Hallo Elli, habe dieses Rezept gelesen, so für mich für gut befunden. Und dann so bei mir gedacht, warum machst du nicht einfach einmal das Brot als solches. Elli, es schmeckt so etwas von gut. So eine Backmischung, statt mit Wasser mit Bier vermengt, das alles gebacken (BBA). Das Brot ist wunderbar, würzig wie ein original Sauerteig-Brot. Mir würde keiner glauben, dass ich eine fertige Mehlmischung verwendet habe. Das Original-Rezept probiere ich sicher aus, wenn wir mal einen Frühschoppen haben, aber die Umrandung an sich, war schon sehr lecker, nur für sich als solche. Vielen Dank für Dein Rezept mezzo

21.01.2004 22:23
Antworten
Ottomar

Kommt fast dem Prager Schinken nach.Schön würzig,dazu ein Pilsener und einen Aquavit. Gruß Ottomar

05.07.2003 11:18
Antworten