Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
Deutschland
Frühling
Resteverwertung
gekocht
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Spargelcremesuppe

aus Spargelschalen

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.05.2007 385 kcal



Zutaten

für
2 kg Spargel, davon die Schale
Salz
Zucker
Zitronensaft
250 g Butter
½ Liter Milch
2 Becher süße Sahne
500 g Spargel, in mundgerechten Stücken
Mehl
Schnittlauch

Nährwerte pro Portion

kcal
385
Eiweiß
6,60 g
Fett
35,54 g
Kohlenhydr.
10,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die gut gewaschene Schalen von 2 kg Spargel mit 2 Liter heißem Wasser übergießen. Salz, Zucker, Zitronensaft und Butter zugeben und auf kleiner Flamme gute 2 Stunden zugedeckt ziehen lassen, aber nicht kochen, denn beim Kochen werden die Bitterstoffe aus den Schalen gezogen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl einrühren, aber nicht bräunen. Mit der Milch, dem abgekühlten Spargelsud und einem Becher süßer Sahne nach und nach aufgießen. Dabei mit dem Schneebesen rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Den zweiten Becher Schlagsahne steif schlagen Die Suppe abschmecken, die Spargelstücke dazugeben und mit einem Sahnehäubchen und Schnittlauchröllchen bestreut im Teller servieren.

Gibt es die Suppe als Hauptmahlzeit, kommen noch Schinkenwürfel rein und geröstete Weißbrotwürfel drüber.

Kleiner Tipp: Im vorgekochten Spargelsud die Spargelstangen fürs Hauptgericht garen, dann wird der Spargel und auch die Suppe noch schmackhafter

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tanzfloh1612

Super Rezept Hat uns echt super geschmeckt.

27.08.2018 10:04
Antworten
Lumicron

mir schmeckt sie wesentlich besser, wenn ich zum schluss 2 oder sogar 3 (je nach menge ) eigelb einrühre wenn die temperatur etwas runter ist. und was auf keinem fall fehlen darf ist die suppe mit fleischbrühe ( in pulverform ) abzuschmecken, auch wenn der ein oder andere da sagen wird, glutamat blahblah, aber der umami geschmack passt einfach supper zu spargel, man darf natürlich nicht zu viel benutzen, sonnst überdeckt der fleischgeschmack den spargelgeschmack. ohne fehlt mir einfach was ;) im übrigien ist glutamat nix unatürliches.

18.07.2018 22:46
Antworten
mousse_au-chocolat

Ich freue mich sehr über dieses Rezept und bin super glücklich mit dem Resultat, hatte allerdings große Schwierigkeiten bei den fehlenden Mengenangaben und musste lange herumprobieren.

30.05.2018 19:52
Antworten
Freizeitköche

Hallo eine frage kann ich sie ohne spargel enfrieren? lg

01.05.2018 09:23
Antworten
nicole-bader

Tolles Rezept! Manchmal etwas verwirrend geschrieben (Butter erst beim kochen und hinterher nochmal), aber sehr lecker!

15.04.2018 15:20
Antworten
Tillimaus

Eine wunderbare Suppe! Die ganze Familie war begeistert!

02.06.2008 12:18
Antworten
orso-nero

Hallo Doro, eine echte Spargelcremesuppe. Hervorragend. Geschmacklich noch cremiger und runder wird sie wenn man sie vor dem Servieren mit einem Eigelb legiert. Gruß Jürgen

02.05.2008 12:49
Antworten
doro2

Hallo Jürgen .... das freut mich, sicher kann man sie auch mit nem Eigelb legieren ! LG vonner doro

02.05.2008 22:26
Antworten
Barbara111

Hallo doro2, vielen Dank für den Tip, die Spargelschalen nicht kochen, sondern nur zwei Stunden ziehen zu lassen! Ich habe sie früher immer gekocht, bin aber davon abgekommen, weil die Brühe bitter wurde. Jetzt versuche ich es nochmal, lasse den Sud nach dem Entfernen der Schalen aber weiter einkochen, damit er intensiver schmeckt. Wenn ich dann nur ein Viertel von der Butter und der Sahne nehme, dürfte es eine sehr schöne Suppe für vier Personen werden. Gruß Barbara111

13.05.2007 18:47
Antworten
doro2

Hallo Barbara ..... ich hoffe es hat geklappt und die Suppe hat euch geschmeckt ? Ich mache ja immer zuerst den Sud mit den Schalen und gare darin dann den Spargel, spar mir so das einköcheln ! Grüße vonner doro

16.05.2007 17:50
Antworten