Weißbrot, italienisch angehaucht


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 07.09.2006 2206 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
15 g Salz
55 ml Olivenöl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
275 ml Wasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2206
Eiweiß
51,49 g
Fett
60,11 g
Kohlenhydr.
356,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Alle Zutaten in einer großen Schüssel mischen. Mit Knethaken auf niedrigster Stufe zu einem elastischen Teig verkneten. Mit Küchenfolie abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Die Backform (etwa 25x11,5 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig zu einer Rolle
formen und in die Backform geben.
Ofen auf 220 °C vorheizen. Teig währenddessen (ca. 60 Minuten) an einem warmen Ort gehen lassen.
Brot im Ofen 35 Minuten backen. Aus der Form stürzen, den Boden mit den Fingerknöcheln antippen. Wenn es hohl klingt, ist das Brot fertig. Auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nach Belieben noch ein wenig italienische Kräuter zugeben, ist auch sehr lecker!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TanjaAvdic

Tolles Rezept, wird wöchentlich gebacken. Und die Salz menge passt genau. Danke für das leckerer Brot ☺️

21.02.2020 09:01
Antworten
Danny_sahne81

Ein tolles Rezept...uns war es nicht zu salzig ....jedem schmeckte es ...ich glaube das sehr salzarm lebende vielllllleicht so empfinden ....von uns 5 Sterne Top......hab 2 kleine gebacken meine schwiegermama wollte ein kleines für sich alleine 😅...weiter sooo und Danke für ein tolles rezept....bild wird hochgeladen

08.05.2018 14:37
Antworten
Bettpfosten007

Das Rezept ist ungenießbar. Viel zu viel Salz. Sollte dringend vom Verfasser überarbeitet werden.

14.04.2018 18:37
Antworten
kudrun

Sehr leckeres Rezept. Ich habe noch italienische Kräuter hinzugefügt. Die Olivenölnote kommt sehr gut heraus.

11.03.2017 21:28
Antworten
fröschi69

sehr tolles rezept mmmhhh

02.10.2016 23:54
Antworten
Küchenprinzessin88

Hallo bloody_ Squirrel das war so lecker, mit den italienischen, ich glaueb es hat ganze zwie tage gehalten, udn alle waren begeistert! Ich habe es allerdinsg diesmal mit frischer Hefe gemacht da wir noch welche hatten, dadurhc ist das natürlich noch mehr aufgegangen. udn sehr sehr fluffig gewesne, fast schon ein hauch zu viel wiel das sehr schlecht zu schneiden ging! Vielen dank für das tolle rezept!

25.10.2006 18:51
Antworten
bloody_squirrel

Hi Küchenprinzessin.... Sind interessante Anregungen, vor allem das mit den getrockneten Tomaten.... LG Katrin

30.09.2006 16:55
Antworten
Küchenprinzessin88

hey sieht echt gut aus das Brot hab schon lange nach einem gutem weibrotrezept gesucht für mein Franzbrot ist ja besser als mit einer Fertigmischung! achja wnen irh beim italien ischen seit ich backe ein italienisches/griechisches brot mit Oliven, Basilikum, Röstzwiebeln Sonnengetrockneten Tomaten und Eingelegter Peperoni! Müsst ihr mal ausprobieren echt klasse und Gäste leiben es! LG Küchenprinzessin

30.09.2006 16:51
Antworten
bloody_squirrel

Hi Silvia! Schön, dass dir das Brot gefällt.... Die Idee mit den Oliven finde ich super, muss ich auch unbedingt mal ausprobieren! LG Katrin

16.09.2006 13:43
Antworten
Benesch

Hallo, das Brot ist super lecker. Geht einfach und schnell. Ich habe kleingeschnittene Oliven (schwarz) untergehoben. Beim nächsten Mal werde ich einwenig Oregana mit kneten. Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

16.09.2006 13:38
Antworten