Adventliches Sauerkirschtrifle á la Kerstin

Adventliches Sauerkirschtrifle á la Kerstin

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 07.09.2006



Zutaten

für
2 Ei(er), getrennte
75 g Zucker
50 g Speisestärke
50 g Mehl
1 ½ TL Lebkuchengewürz
½ TL Backpulver
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
500 ml Schlagsahne
500 ml Milch
100 g Zucker
500 g Quark (20% Fett i. Tr.)
2 Ei(er), getrennte
2 Gläser Sauerkirschen
1 EL Speisestärke
Rum nach Geschmack
Krokant zum Bestreuen
2 EL Wasser, sehr heißes
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für den Biskuit 2 Eiweiß steif schlagen. Speisestärke, Mehl, Lebkuchengewürz und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen.
2 Eigelb mit 2 EL sehr heißem Wasser schön schaumig schlagen, 75 g Zucker einrieseln lassen, weiter schlagen.
Eiweiß auf die Eigelbmasse geben. Das Gemisch aus Speisestärke, Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz darüber sieben. Alles vorsichtig so lange unterheben, bis eine homogene schaumige Masse entsteht.

In mit Backpapier ausgelegten 28 er Springform ca. 15-20 Min bei 200°C im vorgeheizten Backofen backen (Stäbchenprobe machen).

Aus Puddingpulver, Sahne, Milch und Zucker einen Vanillepudding kochen, anschließend den Quark unterrühren. Leicht abkühlen lassen und ab und zu rühren, damit keine Haut entsteht. 2 Eigelb darunter rühren, 2 Eiweiß steif schlagen und unter die Puddingmasse ziehen.

Sauerkirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Ca. 250 ml Saft in einem Topf zum Kochen bringen, mit 1-3 EL Stärke und etwas Rum nach Geschmack andicken. Anschließend die Kirschen wieder unterziehen.

Weitere 150-200 ml Sauerkirschsaft nach Geschmack mit Rum versetzen

Biskuitboden in Würfel schneiden.

Nun in eine hohe Glasschüssel oder in schöne Portionsgläser wie folgt schichten:
Zuunterst Biskuitwürfel einfüllen. Diese mit dem Sauerkirschsaft-Rum so tränken, so dass sie nicht komplett durchtränkt sind, sondern ein schönes Farbspiel entsteht. Als nächste Schicht angedickte Sauerkirschen, dann Vanilleschaum einfüllen. So lange wiederholen, bis alles verbraucht ist. Als oberste Schicht habe ich ein paar Biskuitwürfel dekorativ in den Schaum gesteckt.

Alles mit Krokant bestreuen und garnieren (kann man selbst machen, in dem man gehackte oder gehobelte Nüsse oder Mandeln in viel Zucker karamellisiert und nach dem Erkalten mit dem Nudelholz zwischen zwei Klarsichtfolien zerkleinert).

Bis zum Verzehr einige Stunden durchziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.