Bewertung
(20) Ø4,27
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
20 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.09.2006
gespeichert: 642 (1)*
gedruckt: 2.964 (15)*
verschickt: 29 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.06.2004
6.065 Beiträge (ø1,12/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Biskuitboden:
Ei(er)
Eigelb
3 EL Wasser, heiß
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
130 g Mehl
1/2 TL Backpulver
  Für den Teig:
150 g Mehl
75 g Zucker
100 g Butter, weich
  Für die Füllung:
3 Blätter Gelatine, weiß
3 Blätter Gelatine, rot
300 g Joghurt (Heidelbeer-)
75 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
400 g Sahne
1 Glas Heidelbeeren
  Zum Bestreichen:
4 Blätter Gelatine, rot
75 g Schmand
150 g Joghurt (Heidelbeer-)
125 g Quark
1 Pck. Vanillinzucker
100 ml Sahne
200 g Kuvertüre, Vollmilch oder Zartbitter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuitteig Eier, Eigelb und Wasser schaumig rühren. Zucker
und Vanillin-Zucker mischen, in einer Minute einstreuen und zwei
Minuten weiter schlagen.
Mehl mit Backpulver mischen, sieben und auf niedrigster Stufe unter die Eiercreme rühren. Den Teig auf ein gefettetes, mit Backpapier belegtes Blech (30 x 40 cm) streichen und bei 175°C (Umluft, vorgeheizt) etwa 12 Minuten backen.

Biskuitplatte auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und das Blech darüber liegen lassen, erkalten lassen, anschließend Backpapier abziehen.

Für den Knetteig das Mehl sieben. Restliche Zutaten hinzufügen und mit dem Knethaken kurz durcharbeiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Teig verkneten. Dann den Teig auf eine Springform (Ø 26cm, Boden mit Backpapier belegt) ausrollen, mit der Gabel mehrmals einstechen und bei derselben Temperatur etwa 15 Minuten backen. Dann den Knetteigboden aus der Form lösen und auf einem
Kuchenrost erkalten lassen.

Die Heidelbeeren abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Die Gelatine für die Füllung einweichen. Heidelbeer-Joghurt mit Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Gelatine auflösen, mit etwas von der Joghurtmasse verrühren, zum Schluss die gesamte Joghurtmasse unterrühren. Anschließend kaltstellen.
Beginnt die Masse dicklich zu werden, Sahne steif schlagen und unterrühren. Creme auf die Biskuitplatte streichen, und die Platte von der kurzen Seite aus in 5 cm breite Streifen schneiden (also kurze Streifen), Heidelbeeren darauf verteilen und leicht andrücken.
Knetteigboden auf eine Tortenplatte legen. Einen Biskuitreifen zur Schnecke rollen und in die Mitte des Knetteigbodens setzten. Die restlichen Streifen drum herum wickeln und einen Tortenring um die Torte stellen. Die herausgequollene Füllung auf der Oberfläche der Torte verstreichen, eventuell zurückgelassene Heidelbeeren hierauf verteilen und die Torte etwa eine Stunde kaltstellen.

Nun die Gelatine für die Garnierung einweichen. Joghurt, Schmand, Quark und Vanillin-Zucker verrühren. Die Gelatine auflösen, mit etwas von der Joghurtmasse verrühren, danach zu der restlichen Masse geben und kaltstellen. Wird sie dicklich, die Sahne steif schlagen, unterheben und die Masse auf der Torte, sowie rundherum verteilen.

Nun einen Backpapierstreifen vorbereiten, welcher etwa 7 cm breit und 81,6 cm lang (=Umfang der Torte, etwa) ist.
Die Kuvertüre schmelzen und auf das Backpapier streichen, aber nur etwa 6 cm breit. Dies etwas abkühlen lassen, aber die Schokolade darf nicht fest werden. Dann den Streifen um die Torte legen, leicht andrücken, mit übriger Schokolade die Oberfläche verzieren. Nun die Torte kaltstellen.
Ist die Kuvertüre vollständig erstarrt, Backpapier vorsichtig abziehen.

Tipp: Die Kuvertüre kann auch mit etwas Öl geschmolzen werden, sie ist evtl. etwas schwierig beim Essen