Kaiserschmarrn


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (867 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 23.07.2003 403 kcal



Zutaten

für
30 g Rosinen
2 EL Rum
4 Ei(er), getrennt
30 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
375 ml Milch
125 g Mehl
40 g Butter
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
403
Eiweiß
14,09 g
Fett
17,98 g
Kohlenhydr.
43,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Rosinen 30 Minuten mit Rum in einer Schüssel einweichen.

Eigelb, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen schaumig rühren, bis die Masse hellgelb und cremig wird. Milch und nach und nach Mehl unterrühren, dann die Rosinen zugeben. Eiweiß sehr steif schlagen, vorsichtig unter den Teig heben.

In einer Pfanne Butter erhitzen, Teig einfüllen und bei kleiner Hitze braten, bis die Unterseite leicht gebräunt ist und immer wieder wenden, bis alles leicht angebraten ist. Dabei gleich zerreißen. Auf Tellern anrichten und mit Puderzucker bestreuen.

Als Beilage Zwetschgenröster oder Kompott reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daggyfresh

Vielen Dank für dieses Rezept! Es gibt so viele verschiedene Kaiserschmarrn Rezepte, die positiven Kommentaren haben mich motiviert. Der Schmarrn ist echt super geworden! Mega fluffig, nicht zu süss. Bin erschrocken wie flüssig der Teig am Anfang war. Ich habe Dinkelmehl und Sojamilch und statt Zucker Puderzucker verwendet. War sehr fein. Werde das Rezept weiter empfehlen.

28.11.2022 07:40
Antworten
Mom12120

Auch wenn der Rezepteintrag schon älter ist, liebe Wienerein: einfach klasse!!! Ich hatte etwas gesucht, was wir zum selbst angesetzten Rumtopf als Dessert genießen könnten. Die Rosinen in dem fruchtigen Rum eingelegt, dann die Früchte und Schlagsahne drauf - göttlich!!! Herzlichen Dank!

04.11.2022 23:38
Antworten
Bi58

Mega lecker, das beste Rezept. Ich habe die Masse in einem Schmortopf mit geringer Hitze stocken lassen.

27.10.2022 18:58
Antworten
Davidjulie

War sehr lecker ich habe kein rum und keine Rosinen genommen es war mein erster Eigen gemachter Kaiserschmarren Grüße

15.08.2022 15:42
Antworten
Ms-Cooky1

Rosinen und Rum ließ ich weg. Die Konsistenz des Teiges und der Geschmack passten, der Kaiserschmarrn wurde richtig locker. Dieses Rezept kann ich nur weiterempfehlen! Lecker! Danke

20.06.2022 09:39
Antworten
stephan-willi1

Bisher gab es guten Kaiserschmarrn nur in Östereich. Dank des Rezeptes auch bei mir zu Hause. Tipp aus Östereich : einen kleinen Schuß warmes Wasser zum Teig geben und er wird super locker.

01.02.2004 08:53
Antworten
Malta1993

Hallo Wienerin, gestern gabs Deinen Kaiserschmarrn und es hat uns sehr gut geschmeckt!!! Habe 330 ml Milch genommen und den Rest Mineralwasser. Als Beilage gabs Apfelmus und Vanillesosse! Escht lägga ;) LG Gabi

23.01.2004 10:46
Antworten
MiniKoechin

Hallo, ich habe soeben den Schmarrn probiert mit Mineralwasser und Milch wie Gabi. Mein Partner und ich fanden es einfach sehr lecker und schön luftig. Hatte leider keinen Rum, aber dafür Rum-Aroma. Habe davon ein paar Spritzer dran gegeben und hat auch einen angenehmen zarten Rumgeschmack bekommen. Einfach spitze.

09.01.2011 14:31
Antworten
niti

Am besten wird's mit Milch und einem kleinen Schuß MIneralwasser

11.09.2003 21:17
Antworten
gebhard

Also ich neme statt Milch Mineralwasser, da wird der Schmarren ein Traum. Bianca

11.08.2003 15:29
Antworten