Schokoladenkuchen für's Blech


Rezept speichern  Speichern

auch bekannt als Natronkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.09.2006 4452 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
300 g Mehl
200 g Zucker
250 g Margarine oder Butter
¼ Liter saure Sahne
50 g Kakaopulver
1 TL Natron
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
4452
Eiweiß
79,72 g
Fett
264,63 g
Kohlenhydr.
435,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten werden zu einem glatten Teig verrührt und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilt. Anschließend bei 180°-200° für ca. 20 Minuten backen.
Geht schnell, ist super beliebt und sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MissiM90

Ich habe diesen Kuchen für mein Geburtatag gemacht und er ist super geworden. Ich habe noch ein paar Erdbeeren rein geschnitten und wie in vorherigen Kommentaren auch Sprudellwasser rein gemacht. Und 20 min bei 200 Grad Ober/Unterhitze gebacken. vielen Dank für dieses tolle Rezept

25.05.2019 12:27
Antworten
Gabi47-schlemmt

Werde diesen Kuchen auch am Samstag machen , mal schaun ob die Gäste es mögen für den Kindergeburstag :-). Was ich rein mache das ist der Trinkkakao müsste aber auch klappen und schmecken. Luffiger Kuchen ist immer besser :-). Und danke für das schöne Rezept:-)

02.05.2017 11:43
Antworten
Cooking-Nicki

Hallo, Ich bin kein guter Koch bzw Bäcker und muss unbedingt einen Kuchen backen mit "Gelinggarantie". So bin ich auf dieses Rezept gestoßen, das einfach zu backen erscheint. Nun hab ich aber eine Frage dazu: mit Kakaopulver ist nicht "kaba" gemeint, richtig? Freue mich auf die Antwort!

20.01.2016 20:39
Antworten
Infernosonne

Hallo Cooking-Nicki, stimmt, damit ist nicht der Trinkkakao gemeint, sondern pure Kakao. Ich nehme an, dass es auch mit Kaba gehen müsste. Es wird nur nicht so dunkel und ist auch süßer. Viele Grüße Sonne

21.01.2016 18:27
Antworten
stebey

schmeckt ganz gut, ich würde aber auch ein wenig mineralwasser hinzufügen damit er noch fluffiger wird.

23.06.2013 13:44
Antworten
Wonniproppen

Hmmm, der Kuchen ist ein Traum! Sehr lecker! Ich habe den Kuchen zum 30. Geburtstag verschenkt und alle waren begeistert! Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept! LG, wonniproppen

09.09.2008 09:24
Antworten
cookie1205

Hallo ich habe daraus so eine Art SchwarzwälderKirschSchnitten gemacht. kam bei unseren Gästen und dem Geburtstagkind hervorragend an . Super leckerer Kuchen!!!! ****Sterne von mir Danke für das Rezept :0) LG Cookie1205

29.08.2008 12:16
Antworten
heike50374

Hallo, ein Kuchen mit saurer Sahne? Das kannte ich nicht und war doch etwas skeptisch. Vom Ergebnis bin ich total begeistert. Der Kuchen schmeckt prima und ist schön saftig. Vielen Dank für das Rezept Heike

04.01.2008 10:24
Antworten
pitschevogel

Hallo, ich kenne den Kuchen aus meiner Kindheit. Ich kann nur sagen: ECHT LECKER-Suchtgefahr! Ich bedecke den Kuchen mit einer Zitronen-Zuckerglasur (dünne Schicht), die Säure past hervorragend zur Schokolade.

26.11.2007 10:32
Antworten
jeamad

Hallo, kenne das Rezept unter den Namen Pralinekuchen ist super, super lecker der Hit bei meinen Kids. Mache ihn aber etwas anders und zwar mit 2 Tassen Zucker, 2 - 3 Tassen Mehl (normale Kaffeetassen keine Bottiche) und ohne Salz, auch braucht man nicht unbedingt Backpapier dazu. Kann ihn nach belieben noch mit Puderzucker bestäuben ist einfach super lecker.

09.09.2006 22:44
Antworten