Raphaels Vanilleeis auf heißem Apfel - Ingwer - Bett mit Thymian


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.09.2006



Zutaten

für
6 Äpfel (z.B. Boskop)
3 Zweig/e Thymian, frischer, evtl. mit Blüten zur Dekoration
4 Kugeln Eis (Vanille)
1 Schuss Wein, weiß
1 EL Zucker
1 TL Zimt
2 EL Butter
1 Stück(e) Ingwer nach Geschmack
1 Pck. Kuvertüre zum Dekorieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Äpfel schälen und würfeln. Den Ingwer schälen, den holzigen Teil evtl. entfernen - den Rest fein hobeln.

Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Zucker hinzugeben und etwas karamellisieren lassen. Ingwer hinzufügen ca. 3 Minuten gut anbruzzeln lassen. Gewürfelte Äpfel hinzugeben und ca. 5 Minuten mitschmoren lassen, dabei regelmäßig rühren. 1 Schuss Weißwein hinzugießen (Achtung: keine Suppe daraus machen). Thymian klein hacken und hinzufügen. Alles kurz aufkochen lassen.

Zwischenzeitlich die Kuvertüre in einen Gefrierbeutel geben und diesen in einer großen Tasse mit heißem Wasser schmelzen.

Dann den Topf mit den Apfelwürfeln vom Herd nehmen. Etwas von dieser Masse auf angewärmten Tellern flach als Bett für die Eiskugeln anrichten. Jeweils eine Kugel Vanilleeis auf die Masse geben. Mit Thymianspitzen oder Thymianblüten dekorieren. Dann den Gefrierbeutel mit der aufgelösten Kuvertüre an einer Ecke leicht einschneiden, damit eine Art Spritzbeutel entsteht. Mit einigen Spritzern der Kuvertüre optisch abrunden und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PrinzessinDot

Tolles Rezept. Ich liebe den Duft und den Geschmack von Ingwer und Thymian. Ich habe den Nachtisch an Weihnachten bereits das zweite Mal gemacht und alle waren begeistert. Ich habe jedoch fertige Schokosoße statt Kuvertüre genommen. Super!!!

29.12.2013 18:12
Antworten