Kokosmakronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (101 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 04.09.2006



Zutaten

für
200 g Kokosraspel
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eiweiß
n. B. Oblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eiweiß in eine Schüssel geben und steif schlagen. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Kokosraspel zugeben. Das Ganze zu einer dicken Masse verquirlen.
Die Backoblaten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und mit 2 Teelöffeln jeweils kleine Kügelchen der Masse möglichst immer in die Mitte der Oblate legen.

Im vorgeheizten Backofen dann bei 150°C ca 10-15 Min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hotarulein

mir fällt immer der Eischnee zusammen, was mache ich falsch? Ich habe wie im Rezept beschrieben erst den Eischnee schnittfest geschlagen und dann den Zucker mit rein und weg war er, nur noch flüssig. Zweiter Versuch Eiweiß mit Zucker gleichzeitig steif schlagen gibg auch nicht :/

02.12.2017 20:40
Antworten
bluepi

In vielen Rezepten, wo man große Mengen Eisschnee zusammen mit Zucker schlagen soll (z.B. Baiser), nimmt man Puderzucker. Vielleicht kann Kristallzucker die Struktur des Eischnees zerstören. Jedenfalls ist der Trick, den Zucker einrieseln zu lassen.

13.12.2017 17:06
Antworten
katharina6982

Das erste Mal dass ich Kokosmakronen gebacke habe...sie schmecken seeehr gut. Ich habe 3 Eiweiß genommen und nur 150 g Zucker. Perfekt und 5*****

22.11.2017 12:26
Antworten
Schwabenflohmarkt

Hallole, hab gerade Kokosmakronen nach diesem Rezept gebacken und ein klein bissel umgewandelt. D.h. ich hab nur 150 gr Zucker reingegeben und 1 Essl. Quark (da soll die Makronen scheinbar weicher/feuchter bleiben - hab ich im Chefkoch irgendwo gelesen ). Ich hab auch 50 Stück rausbekommen und .... sie schmecken lecker. :-) Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Wie bewahre ich sie am Besten auf. Liebe Grüsse vom Schwabenflohmarkt

28.11.2015 12:03
Antworten
Amalfi64

Hallöchen, habe die Makronen heute das erste Mal gebacken. Es ist wie bei allen Rezepten. Ein wenig Eigenkreativität kann nicht schaden. Habe den Teig gelassen wie er war. Habe doppelte Ansatzgröße gemacht da Kokosmakronen bei meiner Familie eine sehr kurze Halbwertzeit hat ;) Teig war auch bei mir etwas krüsselig. Hätte unter Umständen noch Eischnee vertragen, aber wie gesagt. Hab das durchgezogen. Was ich allerdings geändert habe (mach ich des öffteren), habe auf Grund der Zuckermenge etwas Zitrone zugegeben. Dann ist es nicht so pappsüss. Man kann auch schon mal einen Schluck Eierlikör zugeben. Alles in allem schöenes Rezept!!

13.12.2014 18:02
Antworten
Isabel24

Hm lecker... hab die Makronen grad gemacht... sehr einfach! Vorallem für jmd wie mich ;o) Hab auch grad ein Bild hochgeladen!!!

20.10.2007 21:34
Antworten
Seehuhn

Hallo Isabell24, warum sind die Makronen auf deinen Bild so pink? Hast du noch Lebensmittelfarbe oder sowas reingemacht?

26.10.2008 21:46
Antworten
kicu

Habe das Rezept heute ausprobiert und muss sagen, dass die Makronen echt lecker sind. LG, Kicu

08.12.2006 20:15
Antworten
kotoga3035

Hm, es duftet immer noch herrlich, ein super Rezept, schnell und einfach lecker! Schöne Weihnachtszeit, kotoga 3035

08.12.2006 18:45
Antworten
manni31

Hallo, heute habe ich mal Deine Kokosmakronen gebacken und ich muß sagen sie sind wirklich gut.Ich habe noch ein paar Spritzer Orangenaroma mit rein gemacht. LG manni31

29.11.2006 14:20
Antworten