Altdeutscher Lorbeerbraten

Altdeutscher Lorbeerbraten

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.09.2006



Zutaten

für
1 kg Rinderbraten (Keule)
3 Wacholderbeere(n)
1 TL Koriander, ganze Körner
2 Nelke(n)
6 Piment, ganze Körner
1 TL Pfeffer, ganze Körner
1 Prise(n) Ingwer
1 Prise(n) Muskat
1 Prise(n) Zimt
1 Prise(n) Paprikapulver
20 ml Cognac
Salz
etwas Mehl
3 Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
250 ml Wein, rot
500 ml Brühe
100 g Bauernbrot(e)
6 Lorbeerblätter
200 g Schmand
Salz und Pfeffer
Öl, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Gewürze, außer den Lorbeerblättern, im Mörser zerstoßen. Mit dem Cognac beträufeln und das Fleisch damit einreiben. Etwas einziehen lassen.

Das Fleisch im heißen Fett von allen Seiten braun anbraten. Fett abgießen. Das Fleisch mit Salz und wenig Mehl bestäuben.
Geputzte Möhren und zerkleinerte Zwiebeln zugeben und soviel Rotwein und Brühe zugießen, dass der Braten zur Hälfte in der Flüssigkeit liegt. Zerbröseltes Brot einstreuen. Braten mit 6 Lorbeerblättern abdecken, Topf schließen und erhitzen.
Fleisch 2 – 3 Stunden schmoren, immer wieder mit Schmorfond übergießen. Nach einer Stunde wenden und die Oberseite wieder mit den Lorbeerblättern belegen.
Nach Ende der Garzeit Braten herausnehmen und warm stellen.
Schmorfond pürieren und evtl. noch etwas Brühe nachgießen. Schmand unterziehen und cremig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dazu passt Rotkohl mit Klößen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieeichhoernchen

Hallo, wir haben Dein Braten zu Weihnachten gemacht, die ganze Familie war zu Besuch und war restlos begeistert!!! Mit selbstgemachten Klößen und Rotkohl dazu. Ein Gedicht! Vielen herzlichen Dank für Dein supertolles Rezept. Gruß auch von meinem Göga dieeichhoernchen

05.01.2011 20:34
Antworten
lunimol

Das freut mich! LG lunimol

06.01.2011 10:22
Antworten
Aennica

Der Braten war gut, die Soße sehr lecker, hab noch ein Stück Sellerie dazu gegeben. Die Gewürzmischung ist äußerst interessant. Schade finde ich, daß in der Rezeptbeschreibung nicht auf die Marinierzeit von 20 Std. hingewiesen wird. Das hab ich erst unter Ruhezeit gelesen als das Fleisch schon angebraten war. Wäre wahrscheinlich noch besser geworden. LG Aennica

17.05.2010 22:01
Antworten
jürgenh

Vielen Dank für die schnelle Antwort...werde mich nachher gleich mal dran machen. Fleisch ist ja schon seit gestern mariniert. Gruß Jürgen

09.02.2009 13:21
Antworten
lunimol

Hallo Jürgen, ich schmore den Braten im bei 200 Grad im Ofen. LG & guten Appetit Gabi

09.02.2009 12:28
Antworten
snowithe72

Hallo nochmal! War suuuuuuuuuperlecker. Werden das Gericht nun sicher öfter machen. Bei uns gab´s selbstgemachte "Gschupfte", Rosmarinkartoffeln und Lauchgemüse dazu. Danke für´s reinstellen.

27.12.2007 11:17
Antworten
lunimol

Schön, dass es euch geschmeckt hat! Bei uns gibts diesen Braten immer zu Weihnachten und grossen Familienfeiern. LG, lunimol

27.12.2007 11:25
Antworten
snowithe72

Hallo und frohe Feiertage! Bin gerade mit meinem Mann darüber, dieses Rezept nachzukochen. Der Braten hat gerade Halbzeit und die Sosse ist jetzt schon ein Gedicht und duftet wunderbar. Wir sind ganz begeistert. Ich schreibe nochmal, wenn die Gäste (hoffentlich) alles verputzt haben, grins. liebe Grüße von snowithe72

25.12.2007 17:01
Antworten
karemi

Hallo, ich habe das Rezept als Osterbraten erfolgreich ausgewählt, sehr gut und zart. Statt das Fett nach dem Anbraten abzugießen, habe ich es wegen Geschmack dringelassen und nur die halbe Menge Schmand genommen, war auch gut.

09.04.2007 16:57
Antworten
veronika1959

hallo, dein braten hat sehr lecker geschmeckt. hab dazu knödel und preiselbeeren gereicht. mfg veronika

18.09.2006 07:33
Antworten