Frühlings - Tiramisu


Rezept speichern  Speichern

Tiramisu mit Rhabarberkompott, Erdbeeren und leichter Ricottacreme

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 30.08.2006 265 kcal



Zutaten

für
1 kg Rhabarber
125 g Zucker
250 ml Wasser

Für die Creme:

500 g Ricotta oder Mascarpone
Zucker oder Süßstoff nach Belieben
2 EL Milch
200 g Sahne
200 g Löffelbiskuits
500 g Erdbeeren

Nährwerte pro Portion

kcal
265
Eiweiß
7,19 g
Fett
9,42 g
Kohlenhydr.
36,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für das Rhabarberkompott den Rhabarber putzen, abziehen und in Stücke schneiden.
In einem kleinen Topf mit Zucker, Vanillinzucker und Wasser aufkochen.
Abgedeckt etwa 15-20 min weich kochen lassen.
Inzwischen Ricotta/Mascarpone mit Zucker/Süßstoff und Milch glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.
Eine Auflauf- oder Dessertform mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen. (Es dürfen ruhig noch kleine Lücken bleiben!)
Die Erdbeeren putzen und etwa die Hälfte davon würfeln.
Die Hälfte des heißen Kompottes auf den Biskuits verteilen.
Nun weichen diese etwas durch, sodass man sie etwas flachdrücken kann. Die Lücken sollten so nun auch verschlossen werden.
Die Hälfte der vorbereiteten Creme darauf verteilen und mit den Erdbeerwürfeln bestreuen.
Die übrigen Biskuits darauf legen, den übrigen Kompott darauf geben und etwas andrücken.
Den Rest der Creme darauf streichen und mindestens 3-4 Stunden kalt stellen.

Vor den Servieren mit Erdbeeren garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo, das Frühlingstiramisu gabs bei uns kürzlich als Abschluss eines Menüs (im Glas angerichtet). Für den Kompott hab ich etwas Zitronensaft, viiiiel weniger Wasser und Rohrzucker/Vanillezucker genommen, ausserdem in die Creme noch etwas Zitronenabrieb und etwas Limoncello gegeben. Ich hatte etwas zuviele Früchte im Verhältnis zu der Creme und dann einen Teil separat gegessen, aber die Kombination und die Ricottacreme haben sehr gut geschmeckt! Liebe Grüsse Evi

27.05.2014 09:16
Antworten
lyrabelaqa

Ich habe dieses Tiramisu jetzt schon zwei Mal zu Geburtstagen gemacht und alle waren begeistert, sogar meine kritischen Neffen (2 + 7 Jahre alt). Danke fürs tolle Rezept! lyrabelaqa

01.06.2008 18:27
Antworten
applecrumble

Hallo ich habe das Tiramisu heute mit Mascarpone gemacht und finde es super lecker. Allerdings habe ich den Rhabarber mit wenig Apfelsaft und Rohrohrzucker weichgekocht. 250ml Wasser finde ich zuviel, das wäre zu flüssig geworden. Nächstes Mal werde ich nur eine kleine Packung Mascarpone verwenden, also 250g, weil ich denke, dass es vollkommen ausreicht und nicht ganz so üppig wird. Und ich werde das Rhabarberkompott nächstes Mal abkühlen lassen, weil ich es nicht so gut finde, dass das Tiramisu so warm in den Kühlschrank kommt.

22.04.2007 15:36
Antworten