Cinnamon Walnut Buns


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

saftige Zimtschnecken mit Walnüssen nach Art eines Rosenkuchens gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (53 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 30.08.2006 4205 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

500 g Mehl
1 Pck. Hefe, Trockenhefe
1 EL Zucker
250 ml Milch, lauwarm
1 TL Salz
50 g Butter, weich
1 Ei(er)

Für die Füllung:

100 g Butter, weich
100 g Zucker, braun
2 TL Zimt
100 g Walnüsse, grob gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
4205
Eiweiß
77,15 g
Fett
209,48 g
Kohlenhydr.
497,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Bitte darauf achten, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben - sie dürfen nicht zu kalt und nicht zu heiß sein. Die Trockenhefe sollte gut untergerührt sein, bevor die Butter zugegeben wird - sonst könnte es sein, dass der Teig nicht aufgeht.

Das Mehl in eine Schüssel geben und mit einem Löffel ein kleine Vertiefung machen, Trockenhefe hineingeben und mit etwas Mehl vermischen. Zucker, Ei und Salz zugeben und unter Rühren langsam die Milch, dann die Butter zugeben. Nun zu einem glatten Teig kneten, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich die Menge verdoppelt hat.

Zu einem großen Rechteck ausrollen, mit der Butter bestreichen, mit Zimtzucker und Nüssen bestreuen und von der längeren Seite her aufrollen. Mit einem sehr scharfen Messer in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden.
Die einzelnen Rollen nun nebeneinander in eine gefettete Springform setzen. Dort nochmals etwa 30 min abgedeckt gehen lassen.

Inzwischen den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Buns etwa 25-30 min goldbraun backen.

Wer mag, kann die Cinnamon Walnut Buns noch mit einem Frosting aus 50 g Frischkäse, 25 g Butter, 100 g Puderzucker und evtl. 1-2 El Milch überziehen- gibt dem ganzen noch einen zusätzlichen USA-Touch.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petrahueckstedt

Vielen Dank für das super leckere Rezept ! Ich habe den Kuchen am Samstag nach Anweisung gebacken und meine Familie war begeistert. Den mache ich auf jeden Fall noch einmal !!

07.02.2022 08:58
Antworten
Milflix

Vielen Dank für das Rezept. Die Schnecken sind super. Ich habe etwas mehr Füllung verwendet, der Teig war super zu verarbeiten, hat weder geklebt, noch war er zu bröselig. Auch das Frosting habe ich verdoppelt, sonst wäre es sich für alle Schnecken nicht ausgegangen. Warm ein besonderer Genuss!

30.01.2021 09:33
Antworten
dizzy-d

Ich liebe die Cinnamon Rolls dieser bekannten amerikanischen Kette und mit diesem Rezept - und insbesondere dem Frosting!!! - werden sie genau so! Wir konnten nicht warten, bis die Rolls abgekühlt waren und das Frosting fest war.. Und warm waren sie gleich noch besser. Viel Zimt, fluffig und etwas schlotzig, durch die Füllung (ich habe zu den Walnüssen noch geriebene Äpfel und gehackte Feigen dazugegeben) auch etwas crunchy.. Bin immer noch ganz glücklich :-) Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Bild wird gleich noch hochgeladen. *****

28.11.2020 16:49
Antworten
cheesycake

Heute probiert und bin echt begeistert. Super Rezept und tierisch lecker. Danke....

18.10.2020 20:24
Antworten
Fabienne-Mirjana

Mit diesen göttlichen Buns geht bei uns schon ewig die Herbstzeit los. Ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen:)

30.08.2020 12:25
Antworten
cake85

Hallo, ich habe diesen leckeren Rosenkuchen heute zum Brunch gebacken. Was soll ich sagen? Alle waren begeistert. Die Buns waren super lecker. Habe statt Walnüssen Mandeln und Haselnüsse genommen plus Haselnusskrokant und Nutella. Hmmm köstlich!!! Lieben Gruß, Cake

19.01.2008 17:39
Antworten
Sugarbay

Ich muss das Rezept etwas abwandeln, weil mein Freund keine walnüsse mag. Da hab ich Haselnüsse genommen und es hat super geschmeckt, dh. es schmeckt immernoch super. Irgendwie hat ich von der Rolle noch ziemlich viel über und da hab ich dann noch muffins draus gemacht. Kann ich nur empfehlen. Die sollten dann aber nur höchstens 20 min in den ofen, da sie sonst zu trocken werden. So jetzt mach ich auf den rest noch dein Frosting und dann gibts die morgen zum frühstück! Hmm... lecker

04.01.2008 15:45
Antworten
käsespätzle

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept. Eigentlich wollte ich fürs Wochenende mein Uralt-Rezept eines Rosenkuchens backen. Dann habe ich dieses gefunden. Es kann bei der Zubereitung eigentlich nichts schief gehen, wenn wie beschrieben Mehl und Hefe zu Beginn gut vermischt werden. Zum Gehen lassen stelle ich meine "Pengschüssel" in mein Spülbecken mit warmem Wasser. Die fertig gefüllte Springform hat dann ein Plätzchen im Backofen bekommen, bei niedrigster Temperatureinstellung, ging wunderbar auf. Nach dem Backen bekam der Kuchen noch eine Glasur aus Puderzucker. LG käsespätzle

18.02.2007 18:11
Antworten
alina1st

Hallo Fluffy oh, i´m sorry- du hast recht, es sollte ein Ei in den Teig! lg alina

23.01.2007 19:53
Antworten
fluffy_buffy

Hallo Alina! Leider kann ich in der Zutatenliste gar kein Ei finden. Ich nehme an, es kommt ein Ei in den Teig, oder? LG Fluffy

23.01.2007 10:46
Antworten