Vegetarisch
Früchte
Gemüse
Lactose
Low Carb
Salat
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Waldorfsalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.08.2006 445 kcal



Zutaten

für
250 g Sellerie
250 g Äpfel
100 g Walnüsse, geschälte
100 g Mayonnaise
2 EL Zitronensaft
Salz
4 EL Schlagsahne

Nährwerte pro Portion

kcal
445
Eiweiß
5,61 g
Fett
42,32 g
Kohlenhydr.
12,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Sellerie schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in sehr feine Streifen schneiden. Walnüsse, bis auf einige zu Garnieren, fein hacken. Mayonnaise mit Salz abschmecken, Sahne steif schlagen und unterheben. Alle Zutaten mit der Soße vermengen, in eine Salatschüssel geben und mit den restlichen Walnüssen garnieren.
Der Salat sollte ca. 2 Stunden an einem kühlen Ort durchziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Knastköchin

Ich liebe diesen Salat! Mein absoluter Favorit. Nur wird mein Salat oft geschmacklich etwas unangenehm: Die Nüsse nehmen so einen "giftigen" Geschmack an. Woran kann das liegen? 😕

21.02.2019 12:07
Antworten
Schorse_Stein

Kann ich dir auch nicht sagen. Vielleicht sind sie zu alt gewesen, ich hatte das bei mir noch nicht. LG Schorse_Stein

22.02.2019 09:06
Antworten
Rosinenklau

Hallo, ich hatte noch einen ganzen Sellerie im Kühlschrank schlummern, das gute Stück habe ich mit zwei Äpfel mit der Küchenmaschine geschreddert und mit dem Dressing und den Walnüssen gemischt- ich glaube nicht, dass der Salat die Durchziehzeit überlebt, er ist so lecker und kein Vergleich zu dem, was man abgepackt im Supermarkt bekommt! Vielen Dank für das Rezept! Viele Grüße vom Rosinenklau

07.01.2019 12:18
Antworten
Leetha84

Seeeehr Leckerrr!!

20.09.2018 13:06
Antworten
desischatz

Seit vielen Jahren habe ich wieder einmal Waldorfsalat gemacht und mit Freude ein vegetarisches Rezept erwischt. So schnell geht es bei mir dann doch nicht; schließlich muss ich alles zusammensuchen, Zitrone auch erst noch auspressen usw. Ich hatte einen Sellerie brutto von knapp 400 g (wieviel davon noch übrig war als er geschält war)? Dazu habe ich 1 mittelgroßen Apfel genommen. Ich hatte nur noch 4 verwendbare Walnüsse und habe deshalb 1 Handvoll Haselnüsse genommen und alles (eher zufällig) ziemlich klein zerhackt. Etwas Salz und ca. 3 EL Mayonnaise und dann die Sahne beigefügt. Hier habe ich ca. 100 g halbfest geschlagen und untergemengt; Saft etwa 1/3 von einer Zitrone (nach Geschmack). Das alles hat eine Riesenschüssel mit Salat ergeben und ich bin immer zwischendurch am Naschen. - Vielleicht gebe ich das nächste Mal auch noch Ananas oder Mandarinen hinein (sofern ich Gäste habe, wegen der Menge).

14.04.2018 14:23
Antworten
innisiflo

Für ww-ler habe ich heute dieses Rezept leicht abgewandelt: 250 g Sellerie 250 g Äpfel 2 EL Zitronensaft 50 g Walnüsse 10 P. 100 g du darfst Salatgenuss 2 P. 60 g 0,1 % Joghurt 0,5 P. kl. Dose Ananas ohne Zuckerzusatz bei 4 Portionen p.P. 3 bis 3,5 Punkte. Wirklich lecker, kam gut an. LG, innisiflo

10.11.2009 19:53
Antworten
1997Kilian

Hallo Schorse_Stein, habe Walddorfsalat meines Wissens noch nie gegessen aber davon gehört und für meine Geburtstagsfeier brauchte ich noch "etwas Besonderes" und ich habe mich an ihren Salat gewagt. Mit der Julienne-Scheibe meiner Küchenmaschine war alles schön gleichmäßig und schnell geschnitten. Ergebnis: Ein sehr, sehr leckerer Salat der super auch schon am Vortag vorbereitet werden kann. Ich habe nur etwas mehr Sahne genommen, da mir persönlich der Salat sonst zu trocken erschien. Meinen Gästen hat er auch sehr gut geschmeckt. Gruß 1997kilian

27.03.2009 11:56
Antworten
Nedrakocht

Hallo Schorse_Stein, feines simples Rezept, werde ich jetzt sicher öfter machen mit dem Sellerie aus meiner Biokiste. LG Nedrakocht

19.01.2009 11:33
Antworten
Schachmatt

Hallo, danke für diesen leckeren Waldorfsalat. Der schmeckt richtig gut - viel besser als der gekaufte u. schnell gemacht ist er mit der Küchenmaschine auch noch. Gibt es jetzt öfters und auf den von Schlachter oder Fabrik verzichten wir. Vielen Dank und liebe Grüße, selbstverständlich mit 5 Sternchen schachmatt

18.10.2008 19:07
Antworten
eva1460

Hallo Schorse_Stein, ich habe heute zum ersten mal Waldorfsalat selbst gemacht und jetzt habe ich Dein Rezepteintrag hier gefunden und der ist genauso, wie ich es gemacht habe. Außer, dass ich keine süße Sahne da hatte, ich habe dann saure (20%) genommen. Habe noch etwas Pfeffer dazu und ich muß sagen, ich bin begeistert, obwohl ich keine 2 Stunden warten konnte, mußte vorher schon probieren. Aber ich bin sicher, dass er morgen noch viel besser schmeckt. Ich wußte gar nicht, dass man rohen Sellerie essen kann, aber es schmeckt wirklich! LG Eva

12.10.2006 19:02
Antworten