Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.08.2006
gespeichert: 137 (0)*
gedruckt: 1.285 (5)*
verschickt: 15 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.11.2005
1.562 Beiträge (ø0,31/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
5 Scheibe/n Toastbrot
5 EL Öl
200 g Schafskäse, weicher
500 g Kartoffel(n), festkochende
300 g Möhre(n)
300 g Zucchini
Ei(er)
150 g Crème fraîche
2 EL Thymian
  Salz und Pfeffer
2 Platte/n Teig (große Yufka-Teigplatten), beim türkischen Händler
  Muskat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Toastbrot entrinden und sehr klein würfeln. In 2 EL heißem Öl knusprig braten.
Schafskäse zerkrümeln. Kartoffeln und Möhren schälen. Zucchini waschen und putzen. Alle drei Zutaten getrennt auf der Rohkostreibe raspeln. Kartoffelraspel ausdrücken und in zwei Portionen teilen.
Eine Portion mit der halben Käsemenge und den geraspelten Möhren, die andere mit dem restlichen Käse und den Zucchiniraspeln verrühren. Jede Portion mit einem Ei, je einem EL Crème fraiche und Thymian mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eine Yufka-Teigplatte vorsichtig (sie brechen leicht an den Kanten und haben eine ovale Form) auf einem großen Bogen Backpapier ausbreiten und mit einem EL Öl (reicht fast nicht aus, bei Bedarf ruhig etwas mehr) bestreichen. Die Kartoffel-Möhren-Mischung und die Hälfte der Brotwürfel darauf verteilen. Den zweiten Fladen darauflegen und ebenfalls mit Öl bestreichen. Mit der Zucchinimischung und dem restlichen Brotwürfeln belegen.
Alles vorsichtig wie einen Strudel aufrollen und mit dem Backpapier auf ein Blech legen (eventuell etwas um die Kurve anrichten) und mit dem restlichen Öl bestreichen.

In den kalten Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 170°C, Gas: Stufe 3) in etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Mit der restlichen Crème fraiche servieren.

Hinweis: Nach 2/3 der Backzeit ist der Strudel außen oft schon knusprig und goldbraun, jedoch noch nicht von innen gar. Damit er nicht zu dunkel wird, mit Backpapier abdecken.

Tipp: Wir essen dazu sehr gerne das scharfe Spinat-Zwiebel-Ragout (zu finden bei meinen anderen Rezepten).