Italienischer Rhabarber - Crumble


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.08.2006



Zutaten

für
700 g Rhabarber
5 EL Marsala
50 g Zucker
50 g Keks(e) (Amarettini)
80 g Zucker
120 g Butter
150 g Mehl
Salz
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Rhabarber waschen und putzen, in Stücke schneiden. Mit Marsala und den 50g Zucker mischen, in eine Auflaufform geben und bei 180° ca. 15min garen.
Die Amarettini in einen Gefrierbeutel füllen und zerdrücken. Mit Zucker, Mehl, Butter, einer Prise Salz und 1 TL Zimt zu Streuseln kneten. Über den Rhabarber verteilen. Etwa 20min bei 200° backen.
Lauwarm, evtl. mit einer Kugel Vanilleeis, servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

a-braxas

Ich habe das Rezept ohne Änderungen nachgekocht , es war sehr lecker. Von dem Masala hat man aber nicht allzuviel geschmeckt, das nächste Mal - und das wird es sicher geben - lasse ich den einfach weg und nicht hart. Der Crumble dafür ist genial, einfach, knusprig ohne hart zu werden. Danke für das schöne Rezept. Ein Bild folgt.

04.05.2019 22:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

heute probiert...schmeckt gut obwohl man von den amarettini nicht viel merkt...schade eigentlich... skippy

01.05.2015 16:15
Antworten
heike50374

Hallo skippy, danke fürs ausprobieren. Lg

26.05.2015 19:11
Antworten
Hanka78

Hallo, Eine wirklich leckere Variante, die gibt's sicher mal wieder! LG Hanka

19.04.2015 12:10
Antworten
heike50374

Fein dass dir der Crumble so gut geschmeckt hat. Lg

25.04.2015 17:39
Antworten
Wonniproppen

Hmm.....yammi! War das lecker! Allerdings musste ich das Rezept etwas abändern, da ich keinen Marsala zuhause hatte - ich habe dafür einfach ein Päckchen Vanillezucker dazugeben. Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept! LG, wonniproppen :O)

10.06.2009 15:08
Antworten
saganprinz

Hallo, das war wirklich super einfach und total lecker; die ganze Familie war begeistert und hat es zum Lieblingsrezept mit Rhabarber erkoren... viele Grüße Birgit

21.05.2009 17:24
Antworten
heike50374

Hallo Birgit, freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat. Hm, da fällt mir ein, ich könnte das Dessert am WE mal wieder machen. Liebe Grüße Heike

21.05.2009 17:55
Antworten
Midkiff

Mir hat das Rezept sehr gut geschmeckt, allerdings habe ich das Rezept schon etwas anders gekannt. Bei neinen Rezepten waren eben die Zutaten der Streusel etwas anders, z. B. Haferflocken, Nüsse, Mandeln usw. aber mit Amarettinis hatte ich es noch nie probiert. Gruß Midkiff

03.06.2007 23:43
Antworten
heike50374

Hallo Midkiff, die Streusel kannst du ja nach Lust und Laune variieren, oder jenachdem was noch da ist. Mit Nüssen schmecken sie auch sehr gut. Liebe Grüße Heike

04.06.2007 10:04
Antworten