Burjondi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

griechisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.08.2006 439 kcal



Zutaten

für
1 Tomate(n)
1 Zwiebel(n)
4 Peperoni, mittelscharf
etwas Schafskäse
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
Oregano
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
439
Eiweiß
11,67 g
Fett
36,76 g
Kohlenhydr.
15,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zutaten alle kleinschneiden und in eine kleine Auflaufform geben (den Schafskäse zerbröseln).
Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und dann das Olivenöl darüber geben und alles in den Backofen so bei 180 Grad, bis der Feta ein wenig Farbe annimmt.

Dazu einfach nur Brot. Ist super lecker und schnell gemacht.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DietaDiamanti

Wie lecker. Zusammen mit griechischen Knoblauchkartoffeln und Tsatsiki ein echtes Gedicht!

14.03.2021 14:03
Antworten
Xerxex

<3 Wir lieben dieses Rezept!! 5* Danke!! An warmen Sommertagen schnell gemacht und macht sooo glücklich. Wir ergänzen nach Belieben noch Oliven und/oder Paprika ;-)

01.06.2020 19:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Top Rezept, sehr einfach und richtig lecker. Hab es jetzt zwei Mal gemacht, dazu selbst gemachtes Pitabrot. Gehört zu den Lieblingsrezepten von meiner Freundin und mir. Schön scharf, und passt vor allem jetzt in den heißen Sommer.

04.07.2015 14:10
Antworten
Annuschi

Einfach nur lecker, schnell gemacht, nach dem Griechenlandurlaub perfekt LG Annuschi

19.08.2014 22:15
Antworten
Pullimulli

Ein tolles Rezept. Gerne 5 Sterne LG Pm

26.07.2013 18:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo mimimarcel, hab Dein Burjondi heute schon wieder gemacht, diesmal "nur" mit Brot. I-Ciabatta, GR-Burjondi, vorweg eine schwäbische (Maultäschles-)Suppe - so ist das vereinte Europa wirklich ein Genuss! Fotos habe ich auch nochmal geladen. Danke und liebe Grüße, Pietra

05.09.2007 21:05
Antworten
Laubregen

Hallo, ich hab das Rezept am Wochenende ausprobiert. Die Zutatenmenge hab ich mal fast frei Schnauze zusammengewürfelt und statt Peperoni hatte ich leider nur eine grüne Spitzpaprika da, aber es hat trotzdem wunderbar geschmeckt. Ist super schnell zubereitet und man kann es auch gut mal nur mit Brot essen. Werd ich wohl öfter wieder machen, aber nächstes Mal dann mit scharf! (: Danke für das Rezept. Lieben Gruß Vanessa

21.08.2007 02:07
Antworten
Benesch

Hallo, habe das Rezept gestern ausprobiert und bin begeistert. Den Schafskäse habe ich in Scheiben geschnitten. Es gab frisches Vollkornbrot dazu. Lecker, danke schön! Liebe Grüße Silvia

13.08.2007 14:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo mimimarcel, nach dem Tipp von Letta habe ich Dein Burjondi heute zur Pizza dazu gemacht. Super lecker und schnell zubereitet - das werde ich öfter machen, sicher auch "nur" mit Brot... Foto habe ich auch geladen. Danke und liebe Grüße, Pietra

29.07.2007 19:54
Antworten
letta22

Hallo! Ich habe das Rezept am Sonntag zum Brunch gemacht: Einmal im Original wie angegeben, mit einer grünen Chili und einmal nur mit Tomaten und Schafskäse (für die Nicht-Scharfen-Gäste). Beides hat sehr lecker geschmeckt! Danke für dieses einfache und schnelle Rezept! Werde ich öfter machen... Foto folgt! Liebe Grüße, Letta

25.07.2007 00:11
Antworten