Eintopf
gekocht
Hauptspeise
klar
Suppe
Türkei
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Türkische Bohnensuppe

Kuru fasülye

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.08.2006



Zutaten

für
400 g Bohnen, getrocknete weiße
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Tomate(n)
4 Peperoni, (2milde+2scharfe)
1 EL Butter
2 TL Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe(n)
1 TL Gewürz(e), pul Biber (ersatzweise scharfes Paprika-Pulver)
750 ml Rinderbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 20 Minuten
Die trockenen Bohnen mindestens 6 Std. in Salzwasser einweichen, abtropfen und in einen Topf geben. Soviel Wasser über die Bohnen geben bis sie gerade so bedeckt sind und ca. 30min köcheln lassen.
Die Zwiebeln und die Tomaten würfeln und die Peperoni klein schneiden. Die Zwiebeln in der Butter 2min dünsten. Die Tomaten und die Peperoni dazugeben und weitere 2min braten. Die abgetropften Bohnen dazugeben und noch einmal 2min braten, mit der Rinderbrühe ablöschen und würzen. Nun ca. 45min-1std. köcheln lassen. Falls nötig, noch einmal abschmecken.

Mit oder ohne Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Feinschnitt

kenn das Rezept noch von Mama früher. Habs geliebt! Gab immer schön Fladenbrot mit Sesam oben drauf dazu. Vorher kurz mit etwas Wasser befeuchtet kurz in den Ofen, danit es warm und knuprig ist. Vorher gabs noch Cacik als Vorspeise in Schälchen. Hab mir immer etwas in die Suppe getan, was es noch frischer machte neben ein paar Spritzern Zitrone. Was im Rezept fehlt, war noch etwas friscge Minze in Butter angebraten. Kam dann mit in die Suppe. Und Salca haben wir immer selbstgemacht und davon kam auch was mit da rein. Gab einen herrlichen Geschmack (und ich meine nicht dieses billige Salca was man in den türkischen Läden bekommt, das kann man alles vergessen). Selbstgemacht, wie diese Suppe ist eben schon was feines. Danke für das tolle Rezept und Liebe Grüße :o)

15.11.2017 05:52
Antworten
Anni_Maus_93

Wirklich sehr lecker und schnell gemacht

09.05.2017 18:18
Antworten
Persenofee

Sehr leckeres und einfaches Rezept. Schmeckt auch mit Bohnen aus der Konserve. Alternativ kann man vor den Tomaten auch 1-2 gewürfelte Möhren hinzufügen oder später 1-2 gewürfelte Kartoffeln mitkochen. Sehr würzig. Danke für das schöne Rezept.

20.08.2016 15:52
Antworten
Vanilleduft

Ein traditionelles Gericht aus der türkischen Küche. :-) Die Bohnen weiche ich über Nacht ein (eindeutig mehr als 6 Std.). Mindestens 1 geh. EL Toz Biber (scharfes feines Paprikapulver hinzu) gebe ich hinzu, denn mit einer gewissen Schärfe schmeckt uns das noch viel besser. Vielen Dank für das einfache und preisgünstige Rezept, von mir: *****

21.03.2016 12:15
Antworten
MsMarple66

Ja kann man ich nehme auch weiße Bohnen mit Gemüse aus der Dose. Ich nehme aber auch frisches Suppengemüse dazu und habe zu Beginn Suppenfleisch gut eine Stunde ausgekocht. Dann das Fleisch raus, frisches Gemüse rein und die Bohnen. Ich lasse dass ganze dann auch gut 45 min köcheln. Diese Suppe ist wirklich sehr lecker.

20.02.2016 10:29
Antworten
volgiza

Die Suppe war sehr gut, wir haben sie mit saurer sahne und petersilie serviert:). Beim naechsten mal werde ich nur weniger peperoni nehmen, das war schaaaaarf!!!

02.06.2007 23:08
Antworten
Sezercik22

Sehr lecker habe es gemacht mit fleisch. Lecker Danke für das Rezept

02.05.2007 09:34
Antworten
Sezercik22

Ich bin selber Türkin hatte das Rezept nicht mehr. Dies ist ein Uraltes Rezept in der Türkei. So eine Art wie in Deutschland halt die GulaschSuppe ist. :-) Werde ich morgen abend nachkochen. Aber soweit ich weiß müssen die Bohnen fast 12 Stunden eingeweicht werden. :-) Damit paar Matschig sind. Und ich weiß das Tomatenmark und Chilli reinmuss. Aber ich werde dein Rezept nachkochen. (Ich werde nur noch 500 gr. Lamm Gulasch mit reingeben. (Vorher anbraten) ) Das darf bei uns nicht fehlen. Berichte wie es geschmeckt hat. LG die Sezer

26.04.2007 17:46
Antworten
MiSneggi05

Schön, das höre ich doch gerne!!! ;-) Danke für deine Bewertung! Liebe Grüße Sunny

20.04.2007 09:03
Antworten
schwuppseline

Hallo, wir haben dieses Rezept letzte Woche ausprobiert, allerdings mit weniger Peperoni, da sonst meine Tochter gestreikt hätte. Der Freund meiner Tochter ist Türke und fand dieses Gericht superlecker, fast wie bei seiner Mama. Vielen Danke für dieses tolle Rezept! LG schwuppseline

20.04.2007 08:57
Antworten