Arabisches Zitronen - Knoblauch Huhn mit Kartoffeln und Zwiebeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.03
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.08.2006 872 kcal



Zutaten

für
1,6 kg Hähnchen, in 6 Teile zerlegt (eventuell 8)
2 Hähnchenschenkel, zusätzlich
750 g Kartoffel(n), geschält und in dünne Scheiben geschnitten
750 g Zwiebel(n), ebenfalls in Scheiben geschnitten
1 Knolle/n Knoblauch, geschält und gehackt
2 Zitrone(n), auspressen
1 Tasse Hühnerbrühe, kräftige
6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer, frisch gemahlener
evtl. Rosmarin

Nährwerte pro Portion

kcal
872
Eiweiß
78,67 g
Fett
44,79 g
Kohlenhydr.
36,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 180° vorheizen.
Die Hühnerbrühe mit Zitronensaft, Öl, Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren.
Das Hühnerfleisch mit einem kleinen Teil der Mischung einreiben, den Rest mit Kartoffeln und Zwiebeln in einer großen Schüssel vermengen.
Kartoffel-Zwiebel-Gemisch in eine große, flache Form geben, die Hühnerteile, bis auf die Brust, auf die Kartoffel-Mischung legen und in ca. 40-45 min im Backofen garen.
20 min. vor Ende der Garzeit die Hühnerbrüste dazugeben und mitgaren lassen. Gibt man die Brust von Anfang an mit in den Ofen, wird sie zu trocken.
Nach Geschmack kann man zu dem Gericht noch Rosmarin geben.
Das Ganze in der Form servieren.

Die Garzeit verkürzt sich, wenn man die Kartoffeln und die Zwiebeln einfach hobelt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dajuwi

Heute habe ich das nachgekocht, ich möchte ein großes Lob aussprechen. Das Gericht war sehr lecker allerdings habe ich es noch etwas mit scharfen Paprika und süßen Paprika gewürzt. Vielen Dank für das leckere Rezept!

22.03.2020 19:36
Antworten
Stephb1

Hallo, das Rezept ist sehr lecker- vielen Dank! Ich habe noch ein paar grüne Oliven dazu gegeben und Tomatenpaprika. Hat meiner Familie (und mir!) sehr gut geschmeckt! Viele Grüße!

07.09.2019 05:46
Antworten
hermanngre

Das Essen selbst schmeckt gut aber die Garzeit ist im Rezept ist nicht so richtig mindestens 1 Stunde hat es gedauert

13.02.2019 00:27
Antworten
Mosine1

Das ist ein wirklich unglaublich leckeres Rezept! Ich bin dankbar für die früheren Kommentare die avisiert haben, dass die Kartoffeln länger brauchen. Das war bei mir dann auch so, aber quasi schon eingeplant. Ich hatte die halbe Zwiebelmenge, weil mein Männe die nicht so verträgt, dafür ergänzt um zwei Paprika und 4 Tomaten, die ich in Vierteln erst mit den Brüstchen 35 min vor Garende in den Ofen gegeben habe. Beim nächsten Mal werde ich das Fleisch am Abend vorher in die Marinade legen, damit es etwas mehr von dem überaus leckeren Geschmack annimmt und vielleicht noch zarter wird. Volle 5* und Bild kommt. DANKE für dieses leckere Rezept!!

19.08.2017 21:21
Antworten
fusselzecke

So, hab vom letzten Mal noch ein Bild hochgeladen, war diesmal besonders köstlich. Wenn man eine wirklich flache Form nimmt, dann wird das Hühnchen auch zu einem guten Teil schön knusprig. Es braucht bei uns allerdings länger als angegeben.

20.04.2015 10:00
Antworten
blackpunka

Hallo Aennica, da hast du Recht, denn dass dem Autoren das Rezept gefällt, sollte ja Voraussetzung dafür sein, dass er es überhaupt einstellt. Allerdings muss man die Sterne ja sowieso nicht so eng sehen (es sei denn es sind sehr viele Bewertungen abgegeben worden): Ob das nun die Autoren selbst oder deren "beste Chatkumpel" machen, läuft ja irgendwie aufs Selbe raus, oder? Ich selbst guck mir die Zutaten (die Zusammensetzung) an, und entscheide dann, ob ich nachkoche. Und ich finde, dieses Rezept klingt ganz gut. lg blackpunka

12.09.2006 07:56
Antworten
mexicomami

Hallo bzw. hola meg-white, ich wohne in Mexico-city und wir haben 7 Stunden Zeitunterschied zu Deutschland. Deswegen die so merkwuerdige Uhrzeit, es war zu dem Zeitpunkt gerade 19.53 Uhr bei uns in Mexico. Lustig, was?! Also, dein Rezept war wirklich sehr koestlich, ich hatte allerdings keine Zitronen sondern Limonen benutzt, denn Zitronen kriegt man hier nur schwierig. Ich hatte sonst alles genau nach Angabe gemacht. Wirklich super, knofi-zitronig, mhhhhhm!

05.09.2006 03:00
Antworten
meg-white

ok sehe grad..es ist wahrscheinlich die zeit der freigabe:)

02.09.2006 19:03
Antworten
meg-white

hey mexicomama, ich hoffe es hat dir (oder euch) geschmeckt. ich wunder mich nur etwas über die uhrzeit. kochst du mitten in der nacht? lg meg

02.09.2006 19:02
Antworten
mexicomami

...ist gerade im Ofen, riecht unglaublich gut und ich bin super gespannt auf das Ergebnis! Werde euch berichten, wie es gemundet hat. Aber nach dem Duft kann es nur lecker werden!

02.09.2006 02:53
Antworten