Feine Kaffeebaiser mit Schokoladenboden


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.08.2006



Zutaten

für
4 Eiweiß
220 g Zucker
1 TL Kaffee, Instant
250 g Kuvertüre, zartbitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Ofen vorheizen auf 120°C Umluft.
Eiweiß und Zucker in ein Gefäß geben und über heißem Wasserdampf steif und glänzend schlagen. Dabei darauf achten, dass das Gefäß nicht zu tief in dem heißen Dampf ist, da sonst das Eiweiß gerinnt und unbrauchbar wird. Nun den Kaffee zugeben und weiterrühren, bis er sich aufgelöst hat und die Masse eine feine Braunfärbung hat.
Eine Spritztüte mit Sterntülle vorbereiten und die Masse einfüllen. Kleine Baiserwirbel von etwa 3cm Durchmesser auf Bleche spritzen.
Ca. 2 Stunden backen.
Die Boden der Kaffeebaisers in geschmolzene Kuvertüre tauchen und zum trocknen auf Alufolie setzen und am besten in den Kühlschrank stellen.
In Dosen aufbewahren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Obstwurm

Jetzt habe ich das Rezept schon so lange gespeichert. Und erst heuer sind die kleinen Köstlichkeiten auf dem Keksteller gelandet. Wir haben schon genascht bevor der Boden in Schokolade getunkt wurde. Auch da waren sie schon sehr lecker. 5 Sterne von uns.

08.12.2020 13:02
Antworten
Bratschistin

Wunderschönes Rezept und eine perfekte kleine Süßigkeit. Ich habe deutlich mehr Kaffee genommen, eher ein bis zwei Esslöffel. Und sehr bittere Schokolade. Zusammen mit dem süßen Baiser- zum dahinschmelzen!

13.11.2014 21:41
Antworten