Dominostein - Gugelhupf


Rezept speichern  Speichern

schmeckt schön weihnachtlich!

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (145 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 25.08.2006 5724 kcal



Zutaten

für
150 g Konfekt, weiße und dunkle Dominosteine
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
100 g Nougat
4 Ei(er)
125 ml Eierlikör
250 g Mehl
1 TL Backpulver
Puderzucker zum Bestäuben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5724
Eiweiß
75,57 g
Fett
310,88 g
Kohlenhydr.
625,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Dominosteine halbieren.

Butter oder Margarine, Zucker und Nougat cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Eierlikör zugießen, weiterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Dominosteine unterheben.

Den Teig in eine Gugelhupfform mit ca. 2,5 l Inhalt füllen und glattstreichen. Bei 150°C (Umluft) 65-70 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.


Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Uschi2304

Hallo! Sehr, sehr lecker dieser Kuchen! Den wird es bestimmt jährlich nach Weihnachten geben. Den Zucker hab ich auf 175 g reduziert und die vorhandenen 125 g Nougat verwendet und dann einfach noch 50 g mehr Mehl. Hat wunderbar geklappt, die Konsistenz war perfekt. Danke für das außergewöhnliche Rezept. VG Uschi2304

09.01.2022 20:27
Antworten
amina42

Hi, ich backe diesen guglhupf schon über 15 Jahre und er schmeckt meiner Familie immer noch sehr gut. Hab ihn heute erst wieder gebacken und damit schon ein wenig die Weihnachtszeit eingeläutet. In diesen verrückten Zeiten braucht man einen seelentröster. Angeschnitten wird er aber erst morgen. Hab ihn in einer Kastenform diesmal gebacken und er ging ganz problemlos aus der Form. Liebe Grüße Brigitte

30.10.2020 00:51
Antworten
denni-blue

Hallo, dieser Kuchen ist ein Gedicht. Er ist leicht zu backen, und immer eine Überraschung auf einem Kaffeekränzchen. Ich backe ihn schon seit vielen Jahren und alle lieben diesen Kuchen. Volle Punktzahl. LG denni-blue

19.10.2020 08:05
Antworten
küchen_zauber

Der Kuchen ist der Hammer! Superlecker!! Ich habe allerdings etwas weniger Zucker genommen und den Hupf zum Schluss mit Schokoguss überzogen. Weiße Dominosteine hatte ich nicht, habe Vollmilch-Dominos verwendet. Den gibts definitiv wieder! Danke für das tolle Rezept. LG

15.12.2019 16:33
Antworten
Sweetkiss2011

Hallo würde den Kuchen gerne machen aber kann man den Eierlikör weg lassen oder durch was anderes ersetzen? Lg

06.11.2019 16:33
Antworten
Gaga75

Sehr zu empfehlen! Eignet sich bestens zum Backen im Glas. Weiter so leckere Rezepte. LG Gaga75

27.01.2007 18:07
Antworten
katie39

Dieser Kuchen ist eine echte Gaumenfreude. Ich liebe Dominosteine, und hab deswegen gleich eine ganze Packung (250 g) genommen. Hat supi geschmeckt. Danke für dieses klasse Rezept LG Katie

09.01.2007 21:30
Antworten
dani01

Hallo ladypfeffer, wenn man die Dominosteine weglässt, ist es ja kein Dominostein-Gugelhupf mehr, sondern ein ganz normaler Gugelhupf. Und meiner Meinung nach ist das nicht Sinn der Sache. Aber gut dass es unterschiedliche Geschmäcker und Meinungen gibt, sonst gäb´s ja nichts zu diskutieren ;o) Liebe Grüße Daniela

27.12.2006 23:50
Antworten
ladypfeffer

Sehr einfach zu backen und wirklich super lecker. Beim nächsten Mal würde ich allerdings die Dominosteine weg lassen, dann kommt der feine Nougatgeschmack noch besser zur Geltung. Lg ladypfeffer

26.12.2006 10:37
Antworten
moorhenne

Probierts ihn unbedingt mal aus ..............diesen Dominostein- Gugelhupf ! Superlecker ist er geworden und dazu noch flott gerührt ! Vielen Dank für das schöne Rezept! ach ja ...........ich hab nur komplett Zartbitter- Dominosteine genommen und da ich keinen Eierlikör da hatte Baileys........hat sehr gut funktioniert ... lg moorhenne

24.11.2006 17:38
Antworten