Feenküsse


Rezept speichern  Speichern

Leckere Plätzchen mit Toffifee, ergibt 48 Plätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (709 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.08.2006



Zutaten

für
150 g Mehl
50 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
1 Eigelb
1 Prise(n) Salz
1 EL Wasser
48 Stück(e) Konfekt (Toffifee)
2 Eiweiß
1 TL Zitronensaft
160 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Der Teig reicht für ca. 48 Plätzchen.

Mehl, 50 g Zucker, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zusammen kneten. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach ausrollen und Kreise ausstechen. In die Mitte jeweils ein Toffifee setzen.

Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen, dabei langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee auf die Kreise spritzen, die Toffifee müssen ganz bedeckt sein. Danach geht es für 15 - 20 min bei 175 Grad in den Backofen.

Abkühlen lassen und genießen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Backlieschen88

Wir haben die Feenküsse zu Weihnachten gebacken. Leider haben wir den Schaum nicht steif genug bekommen. Aus diesem Grund waren sie optisch leider kein Hingucker, aber haben trotzdem sehr gut geschmeckt. Außerdem haben wir eine Abwandlung mit Nougat probiert. Auch sehr zu empfehlen.

05.02.2021 10:23
Antworten
smokie166

Unbedingt auch mit Giotto-Kugeln ausprobieren! Schmeckt klasse!

19.12.2020 11:27
Antworten
Alex_0485

Habe es mal wieder gemacht und diesmal auch mit Schokobonbons. Absolut lecker

11.12.2020 21:15
Antworten
janine_gloeckner

Hab die Plätzchen gestern gebacken. Und ich muss sagen, sie sind super lecker. Kann nicht genug davon bekommen. Habe aber nur 30 Stk rausbekommen.

11.12.2020 19:15
Antworten
Tischumicki

Hab das Rezept gerade versucht. Mega lecker!!! Ich hab auf Grund der Kommentare, 4Eiweiß und 180 Gramm Zucker verwendet und den Boden mit Eigelb bestrichen. Nix ausgelaufen und nix zusammengefallen. Danke für das tolle Rezept!!!!

06.12.2020 15:48
Antworten
EyesWideShut

Hallo! Also ich habe die Kekse gestern gebacken und das Ergebnis war einfach super! Der Geschmack ist verblüffend und man kommt meist gar nicht auf den Gedanken, dass es sich in der Mitte nicht um eine leckere Nougat-Nuss-Füllung, sondern schlich und einfach um ein Toffifee handelt! =) Allerdings muss man das Eiweiß schon sehr steif schlagen, denn sonst läuft es schnell über und auf das Blech, deshalb habe ich auch Backpapier verwendet und alles hat gut geklappt. Vielen lieben Dank für dieses klasse Rezept!

30.08.2006 14:36
Antworten
rosengarten

Hallo, damit das Eiweiß richtig fest wird, etwas Mondamin (ca. 1 Teel.) dazugeben und den extrafeinen Zucker nehmen. So hab ich meine Kokosmakronen gemacht. Da ist nichts zerlaufen. Weiter viel Spaß beim Backen. LG rosengarten

05.01.2008 23:11
Antworten
wicki8

Hallo rosengarten, vielen Dank für den tollen Tip mit dem Mondamin. Merke ich mir auch für andere Eischneerezepte. lG wicki8

15.12.2013 22:20
Antworten
Blodeuwedd

Hallole, ich hab für meine auch ein Löffelchen Stärke benutzt, sind wunderbar geworden- wirklich ein guter Tipp. Danke dafür! Liebe Grüße

04.01.2015 08:46
Antworten
claura58

Das ist ja mal ein sehr guter Tipp, damit das Eiweiß beim Backen nicht zerläuft. Vielen Dank!

29.11.2019 15:56
Antworten